Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Fallender Ölpreis führt in gefährlichen Teufelskreis

22.12.2014 – szlogoDer fallende Ölpreis könnte nicht nur die Weltwirtschaft und die Konzerne in Turbulenzen bringen. Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung in ihrer heutigen Printausgabe befürchten Wirtschaftsexperten dadurch auch eine Verschärfung der Probleme in Russland und einen gefährlichen Teufelskreis.

“Fallende Ölpreise und ein sinkender Euro-Kurs bescheren die deutsche Wirtschaft zur Weihnachtszeit”, sagte unlängst Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Doch die mahnenden Stimmen nehmen zu. So warnte Vítor Constâncio, Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), vor einem gefährlichen Teufelskreis “aus sinkenden Preisen, steigenden realen Lohnkosten, sinkenden Gewinnen, schrumpfender Nachfrage und weiter sinkenden Preisen”.

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), befürchtet sogar eine Staatspleite Russlands. Er sehe die Wahrscheinlichkeit bereits bei 33 Prozent. Die Kombination von abstürzendem Rubelkurs, fallender Börse und sinkendem Ölpreis erinnere an das Beben in den Schwellenländern am Ende der 90er-Jahre. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten