Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ex-MEG Chef Göker ein Strippenzieher?

22.08.2014 – HandelsblattStaatsanwälte hierzulande lauern auf Mehmet Göker. Der ehemalige Versicherungsmakler und Gründer der MEG AG hat ein Büro in der Türkei, das auf den Namen seiner Mutter läuft.

„Wir sind eine Unternehmensberatung, und wir beraten Kunden im Finanzbereich im Bereich Altersvorsorge und in Finanz- und Versicherungsfragen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz“, zitiert ihn das Handelsblatt. Das Gerücht wird kolportiert, dass er über Strohmänner zurück im Geschäft ist. Angeblich will er wieder mit deutschen Versicherungen Geld machen. Er will – auch nach der Pleite des zwischenzeitlich zweitgrößten Spezialvertriebs für private Krankenversicherungen – noch Verträge verkauft haben.

Die Versicherer dementieren die Vorwürfe. Allianz, Axa, Hallesche, Central, Inter, Continentale und Hanse Merkur betonten, seit der Insolvenz 2009 nichts mehr mit Göker zu tun gehabt zu haben. Ein Sprecher der Continentale erläuterte dem Handelsblatt, dass eine vollkommene Überwachung des Maklervertriebs jedoch nicht möglich sei.

Link: Ex-Versicherungsmakler – Mehmet Göker ist wieder da! (Handelsblatt)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten