Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Europa will die Steuerschlupflöcher für Konzerne stopfen

26.11.2013 – SZDie Süddeutsche Zeitung meldet aus Brüssel, dass EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta die größten Besteuerungslücken beseitigen möchte.

Situationen, in denen Großkonzerne wie Google überhaupt keine Steuern mehr in Europa zahlen sollen mit dieser Initiative vermieden werden: Reine Briefkastenfirmen sollen stärker kontrolliert werden als bisher.
“Wenn unsere Regeln dafür missbraucht werden, dass man überhaupt keine Steuern mehr zahlt, dann müssen wir sie anpassen”, sagte Semeta. Er geht davon aus, dass sich so das Steueraufkommen europaweit um eine milliardenschwere Summe erhöhen lässt. Auf eine konkrete Zahl wollte sich Semeta aber nicht festlegen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten