Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

EU-Gipfel: Neue Vorschläge und Forderungen

08.03.2016 – EuropaDie Türkei hat auf dem Flüchtlingsgipfel der EU allem Anschein nach weitreichende Vorschläge gemacht. Wie das Nachrichtenportal tagesschau.de berichtet, will Ankara ab Ende März alle Flüchtlinge, die über die Ägäis nach Griechenland kommen, wieder zurücknehmen. Im Gegenzug soll Europa seinerseits jeden schutzberechtigten und in der Türkei registrierten Syrer auf legalem Weg aufnehmen.

Zudem beantragte Ankara auch deutlich mehr Geld. So steht derzeit die Summe von zusätzlichen drei Mrd. Euro im Raum, heißt es laut tagesschau.de aus Brüssel weiter. Demnach solle das Geld bis Ende 2018 fließen und ausschließlich für die Versorgung von Flüchtlingen verwendet werden.

Ursprünglich sollte der Abschnitt mit der Türkei sollte gestern bis 15 Uhr abgeschlossen sein. Danach wollten die EU-Staats- und Regierungschefs die Lage in der Flüchtlingskrise innerhalb der EU erörtern. Wann mit einem Ergebnis des EU-Gipfels zu rechnen ist, stand zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses nicht fest. (vwh/td)

Link: Neue Vorschläge, neue Forderungen

Bildquelle: Schmuttel / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten