Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Erdbeben in China: Mindestens 175 Tote

04.08.2014 – Die Region Yunnan ist gestern Nachmittag vom stärksten Beben seit 14 Jahren erschüttert worden. Mindestens 175 Tote und 1.400 Verletzte melden Agenturen für den Südwesten Chinas.

Aon Benfield schätzt den Gesamtschaden in Milliardenhöhe, indes werde der versicherte Schaden nur einen Bruchteil ausmachen. Die Augsburger Allgemeine und andere berichten übereinstimmend, dass mindestens 12.000 Häuser zerstört wurden.

Link: Erdbeben in Südwestchina: Mindestens 175 Tote

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten