Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Eines Managers Höllenfahrt

17.11.2014 – MIddelhoffNie  wohl stürzte ein Top-Manager tiefer – und die Höllenfahrt ist für Thomas Middelhoff nach seiner Verurteilung am vergangenen Freitag noch nicht zu Ende. Schockiert reagierte nicht nur der Gefällte, der vor Jahren Bertelsmann reich bis heute machte und dann aus Bielefeld und seinem drögen Drumherum abhob.

Töne der Betroffenheit selbst in der Medienmelodie, die sonst unerbittliche Terzen anschlägt. Und Betroffenheit vor allem in der unternehmerischen Spezies derer, die im digitalen Globalisierungstempo voranfliegen und dann in der steilen Erfolgsspirale ins Trudeln geraten. Das Handelsblatt weidet sich in seinem großen Aufmacher heute an der Perspektive, dass solche Ikarusabstürze im neugezimmerten Compliance-Kosmos häufiger werden dürften. Man will gar zwei Jahrzehnte im Größenwahn abbilden.

Der Spiegel heute geht subtiler heran und präsentiert eine Langzeitbeobachtung von Middelhoffs Wirken und kommt so zu einem Stück Sittengeschichte, die auch offenbart, wie gnadenlos das Fallenlassen eines Superfliegers funktioniert, insbesondere bei denen, die sich vorher mit in den Orbit ziehen ließen, den sie sonst nur als Kondensstreifen von unten gesehen hätten. (hkm)

Bildquelle: World Economic Forum

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten