Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“Das Ende der Hausgeburt”

17.02.2014 – szlogoDie Süddeutsche Zeitung berichtet von freiberuflichen Hebammen, die um ihre Existenz fürchten, weil keine Haftpflichtversicherung sie mehr aufnehmen will. Hintergrund ist: Die Nürnberger Versicherung steigt zum 1. Juni 2015 aus dem Versicherungskonsortium aus. Ein Thema, dem sich auch der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) widmet. Nina von Hardenberg schreibt auf Seite sieben der heutigen Ausgabe der SZ:

“Die freiberuflichen Hebammen fürchten um ihre Existenz, seitdem die Nürnberger Versicherung ihnen die Haftpflichtversicherung gekündigt hat. Zum 1. Juli 2015 steigt sie aus den zwei noch zur Verfügung stehenden Versicherungskonsortien für Hebammen aus. Bislang sei es nicht gelungen, einen anderen Versicherer zu gewinnen. Ohne Haftpflichtschutz aber dürfen Hebammen hierzulande nicht arbeiten.
Im vergangenen Jahr habe man europaweit 500 Versicherungen abgefragt. Am Ende fanden sich gerade drei, die die Geburtshelferinnen versichern wollten, berichtet Bernd Hendges, der als Versicherungsmakler den Deutschen Hebammenverband betreut: Die Versicherungskammer Bayern, die R+V und die Nürnberger Versicherung. Die Hebammen haben nun eineinhalb Jahre Zeit, einen neue Versicherer ins Boot zu holen. Doch was nutzt das, wenn sich am Ende keine Versicherung mehr findet? Der Verband fordert eine politische Lösung, etwa eine Höchstgrenze, bis zu der Hebammen haften dürfen. Eine solche Regel gibt es etwa in den Niederlanden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Hebammen im Wahlkampf persönlich versprochen, sich zu kümmern. Eine Arbeitsgruppe aus mehren Ministerien prüft derzeit verschiedene Hilfen für die Hebammen.”
Dazu der GDV: Die Versicherungswirtschaft ist seit längerem im Gespräch mit den Hebammenverbänden und den zuständigen Ministerien. Auch der Koalitionsvertrag sieht vor, die Situation der Hebammen zu verbessern. Es gilt jetzt, die Zeit zu nutzen gemeinsam eine politische Lösung zu finden.

Links: Droht vielen Hebammen jetzt das Aus?, Warum bezahlbarer Versicherungsschutz für Hebammen immer schwieriger wird

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten