Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Verdi: “Die Zeichen stehen auf Sturm”

11.05.2015 – Keine Atempause gönnt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi den streikgeplagten Bundesbürgern: Nach dem Ausstand der GDL-Lokführer wollen die 140.000 Tarifbeschäftigten der Post diese Woche ihre Arbeit niederlegen, es drohen tagelang leere Briefkästen.

“Die Zeichen stehen auf Sturm”, sagte Verdi-Verhandlungsleiterin Andrea Kocsis, nachdem in Berlin die Gespräche am Samstag ergebnislos abgebrochen worden waren. In der kommenden Woche werde es “bundesweite Streikmaßnahmen” geben. Die Ausstände könnten auch mehrere Tage dauern, meldet das Manager-Magazin.  (vwh)

Link: “Die Zeichen stehen auf Sturm”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten