Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Die Welt: Uhu prallt gegen Allianz-Fenster und erleidet Anflugtrauma

18.10.2013 – uhu-150Die Tageszeitung Die Welt berichtet von einem tierischen Flugunfall aus Hamburg: Die 80 Zentimeter große Eule “Sascha” war gegen ein Fenster des Allianz-Gebäudes in Hamburg geflogen. Das Tier wird jetzt mit einem Trauma im Wildtier- und Artenschutzzentrum wieder aufgepäppel, heißt es in der Meldung und weiter:

“Hoffentlich Allianz versichert”, lautet der bekannte Werbeslogan des gleichnamigen Münchner Konzerns. In einem Fall aus Hamburg war die Versicherung aber wortwörtlich “im Weg” statt zu helfen: Denn dort ist ein Uhu gegen ein Fester des Allianz-Gebäudes in der City Nord geflogen und benommen am Boden gelandet. Ein Tierpfleger des Wildtier- und Artenschutzzentrums fing das Tier ein, das orientierungslos umherflatterte. Auf der “Langzeit-Patienten-Station” des Zentrums in Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein) wird die 80 Zentimeter große Eule nun versorgt. Die Tierpfleger tauften ihren Patienten “Sascha”. “Sascha geht es so, wie es auch Menschen nach einem schweren Autounfall geht”, sagte Christian Erdmann, Leiter des Zentrums. “Er leidet noch unter einem Anflugtrauma, hat Kopfschmerzen und ist noch etwas orientierungslos.”

Foto: Wirkt noch etwas benommen, ist aber bald wieder auf den Flügeln: Uhu Sascha aus Hamburg. (Quelle: Wildtier- und Artenschutzzentrum HH)

Link: Hier geht es zum Eulenflug

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten