Versicherungswirtschaft-heute
Montag
05.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Die Chinesen streben nach Licht

30.09.2016 – Claus Buennagel_pixelio.de.Mehrere chinesische Unternehmen sind an einem Kauf des Leuchtmittelherstellers Osram interessiert. Der Großkonzern Siemens scheint bereit zu sein, seinen Anteil von 17,5 Prozent zu verkaufen und somit die Basis für das Geschäft zu legen.

Es wäre das zweite Großunternehmen nach dem Robotikexperten Kuka, das an chinesische Käufer geht. Die Bundesregierung will nach dem Bericht des Handelsblatts einen stärkeren rechtlichen Schutz gegen Übernahmen durch asiatische Firmen erreichen. Eine Veränderung des Außenwirtschaftsgesetzes könnte allerdings an EU-Recht scheitern. Man müsse daher die EU-in ein solches Vorhaben integrieren.
Bereits Ende März hatte Osram für mehr als 400 Millionen Euro das Lampengeschäft Ledvance an das chinesische Unternehmen MLS verkauft. Bei diesem Deal stimmten die Arbeitnehmervertreter zu, ob sich das beim angedachten Deal wiederholt, ist fraglich. (vwh/mv)

Bild: Große Mauer mit Flagge (Quelle: Claus-Buennagel / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten