Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Deutsche werden immer reicher

22.03.2016 – Manager arm reich Koffer Gehalt Lohn_by_Bernd Kasper_pixelio.deDie Vermögen der Deutschen steigen weiter. Allerdings sind diese weiterhin ungleich verteilt. Laut einer Studie der Bundesbank gehören den oberen zehn Prozent der Bevölkerung insgesamt 59,8 Prozent der Vermögen. Die untere Hälfte verfügt hingegen nur über 2,5 Prozent. Im Durchschnitt besitzt jeder Haushalt 214.000 Euro, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online.

Insgesamt sind die Vermögen laut Studie zwischen 2010 und 2014 leicht angestiegen. Demnach beträgt das Bruttovermögen der deutschen Haushalte im Durchschnitt 240.200 Euro (2010: 222.2200 Euro). Zieht man die Schulden ab, ergibt sich ein Nettovermögen von durchschnittlich 214.500 Euro (2010: 195.200 Euro). Der Mittelwert der Nettovermögen – der sogenannte Median – lag 2014 bei etwa 60.400 Euro (2010: 51.400 Euro).

Zu den von der Bundesbank erhobenen Vermögen zählen Sachvermögen wie Immobilien, Gewerbebetriebe, Schmuck oder Autos und Finanzvermögen inklusive Wertpapiere und Aktien. Nicht mit eingerechnet sind hingegen Schulden wie Hypotheken oder Konsumentenkredite. (vwh/td)

Link: Jeder Haushalt besitzt 214.000 Euro – im Schnitt

Bildquelle: Bernd Kasper / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten