Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Deutsche Bank: Anshu Jain arbeitet umsonst

15.06.2015 – deutschebank_turm_kleinDer scheidende Co-Chef der Deutschen Bank, Anshu Jain, will laut Medienberichten ein halbes Jahr umsonst für das Bankhaus arbeiten. Auch auf eine Abfindung wolle er verzichten, berichtet das Nachrichtenmagazin N-TV. Demnach verzichte wegen seiner Kündigung auf mehr als zehn Mio. Euro Gehalt. Zudem werde sein bis Frühjahr 2017 laufender Vertrag nicht ausbezahlt.

Demnach verzichte Jain auf ein Jahresgehalt von mindestens zwölf Mio. Euro. Zudem habe er in den Verhandlungen mit der Deutschen Bank darauf Wert gelegt, das Kreditinstitut nicht finanziell belasten zu wollen.

Jain begründete dies laut einer Abschiedsmail an die Mitarbeiter damit, dass die Deutsche Bank über 20 Jahre hinweg seine Familie gewesen sei. Die Bank selbst wollte die Berichte laut N-TV nicht kommentieren. (vwh/td)

Link: Jain verzichtet auf Millionen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten