Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

„Das ist ein Riesenskandal“

02.04.2014 – SZDie Süddeutsche Zeitung  hat Lutz Goebel, Präsident des Verbandes „Die Familienunternehmer“ zu den Themen Energiewende, FDP und Rente interviewt. In der Verlagsbeilage “Chancen im Mittelstand” sagt Goebel auf Seite 23 zur Rente mit 63:

“Die Rente mit 63 bei 45 Beitragsjahren sehe ich extrem kritisch. Dafür habe ich gar kein Verständnis. Wir hatten es doch gerade geschafft, der Bevölkerung zu vermitteln, dass wir ein Demografie-Problem haben, immer weniger Menschen für die Renten aufkommen und wir deshalb länger arbeiten müssen. Das wird alles mit einem Federstrich wieder abgeschafft. Das geht ganz besonders zu Lasten der nachfolgenden Generationen. Das ist ein Riesenskandal. Die Hälfte meiner Mitarbeiter – wenn nicht sogar mehr – ist dann mit 63 Jahren weg.”

Beitrag nicht online.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten