Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Costa Concordia”-Kapitän beschuldigt Steuermann

24.09.2013 – SpiegelNach einer zweimonatigen Sommerpause wird in Italien der Prozess gegen den Kapitän des havarierten Kreuzfahrtschiffes “Costa Concordia”, Francesco Schettino, fortgesetzt.

Angriff ist die beste Verteidigung, scheint das Motto Schettinos zu sein, denn er beschuldigt nun den indonesischen Rudergänger bzw. Steuermann Jacob Rusli Bin, 13 Sekunden zu spät auf seinen Steuerbefehl reagiert zu haben. Zudem fordert er neue Gutachten. Die Bergung des Schiffs dürfte nach Schätzung von Versicherungsexperten mit mehr als einer Milliarde Euro die teuerste Bergung eines Wracks in der Geschichte werden.

Link: Schettino beschuldigt Rudergänger

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten