Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

China weitet gesetzliche Krankenversicherung aus

03.08.2015 – Medizin_Thorben Wengert_pixelioMehr Schutz will die chinesische Regierung ihren fast 1,4 Milliarden gesetzlich Krankenversicherten bieten. Bis Jahresende will man gewährleisten, dass 50 Prozent der Kosten für die Behandlung schwerer Krankheiten von der Versicherung bezahlt werden. Die Nachrichtenagentur Reuters nimmt Bezug auf eine entsprechende Meldung des chinesischen Staatsrats.

In vergangenen sechs Jahren hat China laut Reuters mehr als 480 Mrd. Dollar in die Reform des Gesundheitswesens investiert. Jetzt will die Regierung von Präsident Xi Jinping die bezahlbare Gesundheitsversorgung offenbar noch weiter ausbauen.

Bei der Behandlung von Krankheiten wie Krebs oder Diabetes würden Chinesen oft in die Armut rutschen. Dies zu verhindern, sei oberste Priorität. (vwh/ku)

Bildquelle: Thorben Wengert/ pixelio

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten