Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Britische Rentner dürfen jetzt alles verprassen”

13.08.2014 – die-welt-logo-74Innovative Wege in der Rentenpolitik geht Großbritannien: Rentner können sich ihre Rente ab dem 55. Lebensjahr komplett auszahlen lassen, damit ist der Zwang zur Jahresrente abgeschafft. Doch es gibt Kritik: Mancher befürchtet, dass die zukünftigen Senioren alles auf einen Schlag verprassen und danach der Allgemeinheit auf der Tasche liegen könnten.

“Nach fast 100 Jahren krempelt Schatzkanzler George Osborne das Rentenrecht grundlegend um.

Die Briten werden nicht mehr gezwungen sein, ihren “pension pot” aus betrieblicher Rente und privater Vorsorge in eine Jahresrente zu stecken. Sie können sich, sobald sie 55 Jahre alt sind, ihr Geld ausbezahlen lassen – auf die Gefahr hin, dass sie nach wenigen Jahren alles ausgegeben haben und dem Staat als verarmte Rentner auf der Tasche liegen.

Das hält der Finanzminister jedoch für wenig realistisch, hofft er doch, dass die Reformen das private Alterssparen attraktiver machen. Gleichzeitig setzt er das Rentenalter hoch. So sollen die Kosten der demographischen Entwicklung geschultert werden.”

Link: Britische Rentner dürfen jetzt alles verprassen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten