Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Blizzard “Juno” verschont New York

28.01.2015 – Winter_Andreas Koeckeritz_pixelioDas historische Ausmaß des Wintersturms “Juno” scheint bislang ausgeblieben zu sein. “Der Sturm war nicht so schlimm wie die Meteorologen vorausgesagt haben”, sagte der Gouverneur des Bundesstaates New York, Andrew Cuomo. Mehr als 50 Millionen Menschen im ganzen Nordosten der USA waren von dem heftigen Wintereinbruch betroffen.

Ausgestanden ist der Sturm in in Neuengland jedoch noch nicht, berichtet der Nachrichtensender n-tv. So könnte Schneedecke in der Gegend von Boston im Bundesstaat Massachusetts nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes auf bis zu 60 Zentimeter anwachsen. Zudem waren Ausläufer des Sturms auch in der Hauptstadt Washington und bis nach Ohio im Mittleren Westen zu spüren. (vwh/td)

Bildquelle: Andreas Koeckeritz /pixelio.de

Link: Blizzard “Juno” verschont New York

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten