Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

BIP mit Drogenhandel und Tabakschmuggel

24.03.2014 – WiWo-LogoWegen einer internationalen Umstellung der Statistik muss Deutschland die Schattenwirtschaft, inklusive Drogenhandel, Tabakschmuggel und Prostitution stärker im BIP berücksichtigen, berichtet die Wirtschaftswoche.

“Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass nach den neuen Berechnungen das BIP um drei Prozent höher ausfällt. Ein Großteil des Anstiegs geht darauf zurück, dass Ausgaben für Forschung und Entwicklung künftig als Investition behandelt werden.

Die griechische Regierung hatte 2006 einen Anstieg des BIP um 25 Prozent gemeldet, indem sie zum ersten Mal die Schattenwirtschaft ins BIP einbezogen hatte”, meldet das Blatt.

Link: Drogenhandel und Tabakschmuggel kommen ins BIP

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten