Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bild: Wölfe reißen Schafherde in der Nähe Berlins

02.10.2013 – BildPassend zur Meldung über die steigenden Schadenzahlen verursacht durch Wildschweinschäden meldet die Bild-Zeitung: Wölfe haben in einem Schafpferch bei Beelitz (Potsdam-Mittelmark) Schafe gerissen, nur 38 Kilometer vor der Berliner Stadtgrenze!

7.21 Uhr am Sonntag: Ein Schäfer aus dem Beelitzer Ortsteil Birkhorst schlägt Alarm bei der Polizei. Er meldet fünf verendete „Kerry Hill“-Schafe mit Bissspuren, ein Wolfsexperte wird gerufen. Kay-Uwe Hartleb (46), Rissgutachter aus Ferch, stellt schnell fest: „Die Indizien sprechen klar dafür, dass hier Wölfe getötet haben.“ Dabei war die Schafweide mit einem 1,40 Meter hohen Elektrozaun gesichert. Hartleb: „Allerdings war die unterste Strom führende Leitung zu hoch. Die Wölfe sind einfach darunter durchgekrochen.“ Nach Jahren der Defensive, scheinen sich Meister Isegrim und Schwarzkittel wieder in die Nähe der Menschen zu wagen (siehe auch POLITICS: Wildschaden).

Link: Bild-Bericht

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten