Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bild fragt: Werden jetzt die Versicherungen teurer?

12.08.2013 – BildFlut, Hagel, Unwetter, dieser Sommer hält für die Menschen in Deutschland einige Wetterkapriolen bereit. Überraschungen die ins Geld gehen können, wenn man nicht versichert ist. Deutschlands größte Tageszeitung fragt deshalb bang: Werden die Policen teurer?

Verbraucher fürchten nach den verheerenden Unwettern, dass die Versicherer ihre Konsequenzen ziehen und die Policen erhöhen. Doch offenbar herrscht in der Branche selbst noch keine Alarmstimmung.
„Unserer Meinung nach werden sich die Policen nicht verteuern“, sagt Bianca Boss, Sprecherin des Bundes der Versicherten.
Erst 2012 hatten die Versicherer die Preisschraube teilweise um bis zu 13 Prozent angezogen, um die hohen Kosten für Schäden zu decken und auch die Verluste durch das Preisdumping zu kompensieren. Diese Erhöhung scheint die steigenden Kosten noch zu decken, meldet die Bild.
In einer ersten Schadensbilanz erklärte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dass im Vergleich zur Flut von 2002 rund 30.000 Schadensfälle mehr verzeichnet wurden. Insgesamt seien bei der Flut 2013 bisher etwa 180.000 versicherte Schäden in Höhe von fast zwei Milliarden Euro entstanden. Fachleute gehen davon aus, dass das Hochwasser die Versicherungen unter dem Strich 2,5 bis 3 Milliarden Euro kosten könnte.
Branchenführer Munich Re rechnet nach eigenen Angaben mit Kosten in Höhe von 230 Millionen Euro. Der Düsseldorfer Versicherer Ergo muss mit 50 Millionen Euro Schaden rechnen.

Link: Werden jetzt die Versicherungen teurer?

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten