Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Bandenkriminalität in Deutschland weiterhin hoch

07.10.2015 – polizei_pixelioIn Deutschland ist die Bedrohung durch organisierte Kriminalität weiterhin hoch. Dies geht aus dem Lagebericht “Organisierte Kriminalität” hervor, den Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag vorstellte. So gab es allein im Jahr 2014 insgesamt 571 Ermittlungsverfahren, ein Jahr zuvor waren es noch 580. Entwarnung könne es laut de Maizière somit nicht geben.

Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online weiter berichtet, wurden im vergangenen Jahr 299 Verfahren im Bereich der organisierten Kriminalität neu eingeleitet. Dies entspreche einem Zuwachs von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allerdings sei die Zahl der Tatverdächtigen von 9.155 Personen im Jahr 2013 auf 8.700 im vergangenen Jahr gesunken.

Laut Bericht sind die meisten organisierten Banden (32,9 Prozent) im Rauschgifthandel tätig, gefolgt von Eigentumsdelikten mit 18,9 Prozent, Wirtschaftskriminalität mit 12,8 Prozent sowie Steuer- und Zolldelikten mit 9,1 Prozent. (vwh/td)

Link: Organisiertes Verbrechen: Bandenkriminalität in Deutschland weiter hoch

Bildquelle: Uwe Schlick / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten