Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bafin-Chefin schlägt Ampel für Finanzprodukte vor

13.02.2014 – konig_bafinElke König, Präsidentin der deutschen Finanzaufsicht Bafin, will eine Risiko-Ampel für Finanzprodukte einführen. Grün, Gelb, Rot könnten damit die farblichen Kriterien für Investments werden, wie es sie schon bei Elektrogeräten, Lebensmitteln und anderen Produkten zur Kundenaufklärung gibt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet:

“Dabei stehe „Rot für hoch riskante Produkte, Gelb für weniger riskante und Grün für Anlagen mit relativ geringem Risiko“, sagte König der  Wochenzeitung Die Zeit laut einer Vorabmeldung von Mittwoch. Es sei zwar schwierig, die Grenzen zu ziehen, aber „die Frage einer Ampel gehört auf die Agenda“. Die Idee solle ernsthaft geprüft werden, „selbst wenn das bedeutet, dass wir Produkte und Anleger in  Schubladen stecken“. König äußerte sich im Zusammenhang mit der Pleite des Windparkfinanzierers Prokon im Januar, berichtet die FAZ.

Link: Bafin-Chefin schlägt Ampel für Finanzprodukte vor

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten