Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Lebensversicherung: “Autobahnen ins Depot”

29.08.2016 – 2014-08-26 Faulhaber_MarkusDie Allianz Leben rät ihren Kunden weiterhin vom Abschluss einer klassischen Lebensversicherung ab und setzt vielmehr auf alternative Anlageformen. “Ich sage nicht: Finger weg von Lebensversicherungen, sondern ich rate von der klassischen Variante ab”, sagt Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Gleichzeitig sei bei der “Suche nach attraktiven Anlagearten ist deutlich mehr Kreativität gefragt als in früheren Zeiten”, ergänzt Faulhaber. “So investieren wir in Infrastruktur wie beispielsweise ins tschechische Energienetz oder wir finanzieren Autobahnen”, erläutert der Vorstandschef der Allianz Leben.

Der Grund für die Investments scheint simpel: “Dies ist mit Aufwand verbunden, die Idee dahinter ist aber simpel: “Autobahnen oder Energie brauchen die Menschen immer – als Investor erhalten Sie so regelmäßig verlässliche Einnahmen wie beispielsweise Mautgebühren. Solche Investitionen sind darum teils ähnlich sicher wie eine Anleihe”, betont Faulhaber. (vwh/td)

Bild: Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben (Quelle: Allianz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten