Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Armstrong zahlt zehn Mio. Dollar an Versicherer

28.09.2015 – Radsport by_F. Gopp_pixelio.deDas Versicherungsunternehmen SCA Promotions zahlte an den Ex-Radstar Lance Armstrong Sponsorengelder in Höhe von 7,5 Mio. US-Dollar. Lange wehrte er sich gegen die Forderungen von SCA, die Summe nach seinem Doping-Geständnis zu erstatten. Mit einer Zahlung von rund 10 Mio. Dollar und einer Entschuldigung hat der lebenslang gesperrte Radprofi den Rechtsstreit mit SCA Promotions beigelegt, schreibt die Bild-Zeitung.

“Ich bin froh, dass ich die Sache hinter mir gelassen habe und möchte mich für mein Fehlverhalten bei SCA und ihrem Vorstandschef Bob Hamman entschuldigen”, teilte Lance Armstrong mit. Im Februar hatte sich ein dreiköpfiges Schiedsgericht in Dallas mit 2:1 Richterstimmen für SCA ausgesprochen. Nun ist der ehemalige Radprofi der Forderung nachgekommen.

Armstrong hatte 2006 7,5 Mio. Dollar von SCA für seine sieben Siege bei der Tour de France erhalten. Dabei hatte er 2005 unter Eid ausgesagt, bei seinen Erfolgen nicht gedopt gewesen zu sein. 2013 hatte er nach langem Leugnen umfassendes Doping gestanden und alle Tour-Titel verloren. (vwh/dg)

Bildquelle: F. Gopp / pixelio.de

Link: Armstrong zahlt 10. Mio. Dollar

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten