Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“Angriffe wie ein Präzisionsschuss”

09.09.2014 – Hacker Cyber-KriminalitätDas Manager Magazin hat den Experten für IT-Sicherheit und Cyber-Kriminalität und ehemaligen Partner der Beratungsagentur KPMG, Jörg Asma, heute als Managing Director bei der Comma Soft AG in Bonn, mit dem neuen Geschäftbereich Security- und Resilience-Beratung, engagiert, zum Thema Internetkriminalität interviewt. “Angriffe wie ein Präzisionsschuss”, so beschreibt der Fachmann das Vorgehen der Hacker, wie im Falle der Cyber-Attacke auf Nacktbilder promineter US-Amerikaner wie Rihanna.

“Cyber-Kriminalität” wird zu einer immer stärken Bedrohung, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen, damit für ganze Volkswirtschaften. Aufgrund der Vielzahl der heutigen Endgeräte, Online-Konten und des in vielen Fällen öffentlich einsehbaren Nutzerverhaltens wird es für Angreifer immer einfacher, eine nicht verschlossene Tür zu finden, über die sie dann ganze Netzwerke kompromittieren.”

“Der Angriff auf die Gruppe findet heute nach der Methode des “Spear Fishing” statt. Eine Gruppe können Nutzer eines bestimmten Email-Dienstes, Kunden einer spezifischen Bank oder Besucher einer journalistischen Website sein. Sie erhalten über verschiedene Kanäle – von Email über Twitter bis hin zu SMS – immer wieder Nachrichten, die sie dazu verführen sollen, einen Link zu klicken. Und in dem Moment ist der Angreifer im Netz. Dies ist auch für Privatpersonen die größte Gefahr. Diese neue Bedrohungslage führt dazu, dass Prävention immer kostenintensiver wird bei gleichzeitig sinkender Effektivität in der Abwehr. Schätzungen besagen, dass heute nicht einmal mehr die Hälfte aller Angriffe entdeckt wird.”

Das vollständige Interview unter beigefügtem Link.

Bild: Für Hacker wird es immer leichter. (Quelle: vwh)

Link: “Angriffe wie ein Präzisionsschuss”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten