Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Altersarmut: Frauen als Hochrisikogruppe

12.10.2015 – Heute 50-jährige sind akut von Altersarmut bedroht. Eine Bertelsmann-Studie, die Bild am Sonntag vorab vorlag, verdirbt die Stimmung um die jüngst verkündete größte Rentenerhöhung seit 1993. Vor allem das Armutsrisiko in Ostdeutschland soll durch die Rentenerhöhung nur kurzfristig reduziert werden.

Bereits heute droht laut Bild am Sonntag 16,2 Prozent der Frauen über 65 Altersarmut, häufiger als bei Männern im selben Alter (12 Prozent). Vor allen Dingen Frauen, Alleinstehende, Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund sieht die Bertelsmann-Studie als Hochrisikogruppen.

Maßnahmen zur Vorbeugung laut Studienautoren: Abbau von Arbeitslosigkeit, weniger Niedriglöhne und weniger versicherungsfreie Beschäftigung. “Ich finde es traurig, dass Menschen, die viele Jahre ihres Lebens gearbeitet haben, im Alter wie Bittsteller dastehen, zum Beispiel Frauen, die Kinder erzogen haben, Teilzeitjobs angenommen haben, um allen gerecht zu werden. Da sollten Politik und Gesellschaft eine andere Lösung finden”, sagt Schauspielerin Christiane Hörbiger im Interview mit der BamS.

Sie ist heute, 20.15 Uhr, in der ARD im Film “Auf der Straße” zu sehen (TV-TIPP). Darin spielt Hörbiger eine gutsituierte Frau, die durch den Tod des Mannes alles verliert und in die Obdachlosigkeit rutscht. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten