Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Allianz will in England ankoppeln

02.09.2014 – gleise-bahngleiseDie Tageszeitung Sunday Times meldet einen Bieterwettbewerb um den britischen Eisenbahnbetreiber Porterbrook, an dem neben einem australischen und einem chinesischem Investor auch die Allianz im Verbund mit dem australischen Vermögensverwalter Hastings Funds und dem kanadischen Finanzinvestor Aimco beteiligt sein soll. Die DPA berichtet.

Konkurrenz macht dem Konsortium die australische Investmentbank Macquarie. Auch dem chinesischen Millardär Li Ka-shing wird der Zeitung zufolge ein Interesse nachgesagt. Der Preis könnte bei mehr als zwei Milliarden Pfund (2,5 Mrd Euro) liegen. Angesichts der niedrigen Zinsen ist die Allianz auf der Suche nach alternativen Anlageformen, die stabile Erträge versprechen. Die Allianz war am Montagmorgen zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen, berichtet der Nachrichtendienst.

Bild: Investitionen in die Infrastruktur gelten als stabil und lukrativ. (Quelle: ak)

Link: Bericht der Sunday Times: Aussies track trains owner

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten