Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Allianz kooperiert mit US-Versicherer Maiden

08.09.2015 – Flaggen-AllianzDie Allianz hat mit dem US-Versicherer Maiden eine millionenschwere Partnerschaft für den Verkauf von Kfz-Policen vereinbart. Wie die Süddeutsche Zeitung heute berichtet, wollen beide Versicherer künftig gemeinsam entsprechende Policen über die Autohäuser verschiedener Hersteller wie Ford oder BMW vertreiben. Dabei beteilige sich die Allianz mit 200 Mio. Dollar an den Risiken.

“Das gesteckte Ziel von drei Mrd. Euro Prämieneinnahmen werden wir im kommenden Jahr erreichen“, wird Karsten Crede, CEO Allianz Global Automotive, zitiert. Dazu komme zudem die Restschuldversicherung: “In dem Marktsegment wollen wir uns mittelfristig noch einmal 500 Mio. Euro Prämie holen”, sagt Crede weiter. Derzeit sind es laut SZ-Bericht rund 100 Mio. Euro. (vwh/td)

Bildquelle: Allianz

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten