Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Alles Lüge – vermeintliche Autodiebstähle aufgeklärt

02.05.2014 – auto-werkstatt-hebebuehne-150Aus dem, von Kfz-Diebstählen hochbelasteten Grenzgebiet in Ostdeutschland, dem direkt am Drei-Länder-Eck gelegenen Städtchen Zittau erreicht die Öffentlichkeit die Nachricht eines besonders dreisten Versicherungsbetrugs. Ein Sachse hat gleich zwei Kfz als gestohlen gemeldet und Entschädigung erhalten. Doch die Versicherung wurde misstrauisch. Die LausitzNews berichten:

“Der Mann zeigte im Januar 2011 sowie im September 2013 je einen Autodiebstahl bei der Polizei an. Demnach hätten Unbekannte erst seinen Audi A 4 und dann, zweieinhalb Jahre später, seinen VW Passat entwendet. Dafür erhielt er Entschädigungen in Summe von etwa 11.000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen kam die Kriminalpolizei dem 28-Jährigen auf die Schliche. Er verkaufte über das Internet Fahrzeugbauteile, die zweifelsfrei den beiden als gestohlen gemeldeten Autos zugeordnet werden konnten.” (vwh)

Bild: Not macht nicht nur erfinderisch, sondern wohl auch betrügerisch: Erst das eigene Auto als gestohlen melden und dann die Einzelteile verkaufen, dass konnte nicht gut gehen. (Quelle: vwh)

Link: Alles Lüge – vermeintliche Autodiebstähle aufgeklärt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten