Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Parteiübergreifende Idee: Autofahrer extra zur Kasse

22.04.2014 – strasse-pfeil-150Es passt zum Termin. An Ostern werden an der Zapfsäule traditionell die Autofahrer zur Kasse gebeten und deren Geduld bei Stop and Go auf die Probe gestellt (siehe MÄRKTE). Unschöne Unebenheiten sollen in Zukunft per Sonderabgabe instandgesetzt werden. Für funktionierende Verkehrswege müssten die Menschen auch neben den Steuern etwas zahlen, erklärte Torsten Albig (SPD).

Der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins will sieben Mrd. Euro zusätzlich durch einen Sonderfonds “Reparatur Deutschland” einnehmen, wird er auf tagesschau.de zitiert. Er sieht eine Pkw-Maut für Ausländer, wie sie von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ins Spiel gebracht wurde, sehr skeptisch. Offenbar geht das EU-Kommisar Günther Oettinger (CDU) genauso. Der plädierte medienwirksam bei Bild.de für eine einheitliche Pkw-Maut. Im übrigen hatte die Süddeutsche rechtzeitig zum Osterverkehr erklärt, wie sich der Benzinpreis tatsächlich zusammensetzt.

Link: Oettinger für europaweite Pkw-Maut (Bild.de), Albig will Sonderabgabe für Autofahrer (tagesschau.de), Was Benzin tatsächlich kostet und wer daran verdient (SZ.de)

Foto: Damit es auch in Zukunft meist pfeilschnell vorangeht, sollen Verkehrsteilnehmer extra zur Kasse gebeten werden (Quelle: Matthias Krach/ pixelio)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten