Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

470. Mio Schadenersatz und tausende Tote – 30 Jahre Bhopal

04.12.2014 – Bhopal_ARD470 Mio. Dollar wurden gezahlt, führende Manager zu Haftstrafen verurteilt: vor 30 Jahren entwichen im indischen Bhopal Tonnen giftiger Chemikalien. Die Giftwolke tötete bereits am ersten Tag tausende Bewohner eines benachbarten Armenviertels. Noch heute beklagen Bewohner die Spätfolgen der wohl größten Chemiekatastrophe aller Zeiten.

Tagesschau.de hat Berichte und Hintergründe über die Katastrophe und deren Konsequenzen zusammengestellt. Der Verursacher, Union Carbide India Limited (UCIL), war die indische Tochterfirma des US-Konzerns Union Carbide Corporation (UCC). 1989 erklärten sich die Amerikaner bereit, 470 Millionen US-Dollar (377 Millionen Euro) als endgültige Entschädigung für die Opfer zu zahlen. Das sind, gemessen an den mehr als einer halben Million Betroffenen, im Schnitt weniger als 850 Dollar pro Person.

Weiteren Forderungen konnte man sich entziehen. Das Unternehmen wurde verkauft und umbenannt.

Bildquelle: ARD

Link: 30 Jahre nach dem Unglück in Indien – Die Giftkatastrophe von Bhopal (Tagesschau.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten