Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

240 Mio. Schaden: Anklage gegen S&K Betrüger

21.01.2015 – 3.150 Seiten dick ist die Anklage gegen die S&K Betrüger. Es geht in Frankfurt vor Gericht um 240 Mio. Euro Schaden. “Es ist sicherlich von einem viel größeren Gesamtschaden auszugehen”, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Albrecht Schreiber laut N-TV.

Mit einem ausgeklügelten Schneeballsystem sollen die beiden Gründer der Immobiliengruppe S&K an das Vermögen von rund 11.000 Opfern herangekommen sein. Die hätten mitunter, um sich am vermeintlich lukrativen Geschäft zu beteiligen, gar ihre Lebensversicherungen und Vorsorgepakete gekündigt.

Von den nachweislichen 240 Mio. Schaden sind laut Anklage gerade einmal 20 Mio. Euro an Anleger zurückgeflossen. Bei der Razzia konnten Vermögensgegenstände im Wert von 55 Mio. Euro sichergestellt werden. Zum großen Teil ist das Geld für den aufwendigen Lebensstil verprasst worden.

Die Angeklagten, die seit zwei Jahren in Untersuchungshaft sitzen, schweigen indes zu den Vorwürfen. (vwh/ku)

Link: Schaden: rund 240 Millionen Euro – Anklage gegen die S&K-Betrüger steht

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten