Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute SCHLAGLICHT

Jetzt übernehmen die Großen: Talanx und Zurich erfinden Betriebsrente neu

20.02.2018 – Hantel Senioren Rente - quelle Allianz DeutschlandSeit Jahresbeginn hat die betriebliche Altersvorsorge per Gesetz eine Aufwertung erfahren. Der Markt gilt als attraktiv, immer mehr Versicherer springen auf den Zug auf. Nachdem Barmenia, Debeka, Gothaer, Huk-Coburg und Stuttgarter ihr “Rentenwerk” präsentierten, macht nun auch Talanx Nägel mit Köpfen und investiert mit der Zurich in das neue bAV-Modell unter dem einfallsreichen Namen “Die deutsche Betriebsrente”. mehr…


“Die Chance, sich als Manager gut darzustellen, ist für die nächsten zehn Jahre verloren”

19.02.2018 – _MG_3503Emilio Galli Zugaro prägte über 20 Jahre lang das öffentliche Bild des Allianz-Konzerns. Er spricht aus Erfahrung, wenn er sagt, dass hinter jeder Krise und jedem Leak immer ein nicht gemanagter Konflikt im betroffenen Konzern steckt. Im Exklusiv-Interview spricht der Grandseigneur der Unternehmenskommunikation über das Image der Versicherer und ihrer Vorstände. mehr…


Digitale Allianz: Die perfekte Illusion des Oliver Bäte

16.02.2018 – Baete Oliver_kasparDass Oliver Bäte zu den stillen Vertretern der Branche gehört, kann man wahrlich nicht behaupten. Ob Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft. Immer wieder setzt sich der Allianz-Chef durch gekonnt platzierte Botschaften in Szene. Wie es sich für einen Top-Manager gehört, mag man meinen. Doch das kommt nicht überall gut an, gerade dann, wenn sein ohnehin kritisch beäugter Kurs zur digitalen Kernsanierung technisch wie organisatorisch stockt. mehr…


Kamera ab! Die wahren Filmhelden sind Versicherer

15.02.2018 – Berlinale - Alexander Janetzko Berlinale 2017Wenn sich heute auf der Berlinale die Stars und Sternchen im Blitzlichtgewitter der Fotografen sonnen, sollten sie nicht vergessen, wem sie Glanz und Gloria auch zu verdanken haben: Den Filmversicherern. Noch bevor der erste Drehtag geplant und Kamera auf Position gebracht wurden, haben im Vorfeld Anbieter wie Hiscox, XL Catlin oder die Allianz die Regie übernommen. Streit mit Stars, die ihre Stunts selbst ausführen möchten, ist vorprogrammiert. mehr…


“Ich nehme dem GDV die Doppelzüngigkeit nicht ab”

14.02.2018 – Gerhard Schick_GrueneDer Branche geht es gut, wie GDV-Zahlen belegen. Ein Vertrauensbeweis der Kunden in holprigen LV-Zeiten oder Mangel an Alternativen? Gerhard Schick, Abgeordneter und Finanzfachmann der Grünen hat mit VWheute über die richtige Lesart von Branchenzahlen, Regulierung und Vertrauen gesprochen. Ein Diskurs über den Ist-Zustand der Branche. mehr…


Versicherer und der Appetit auf Aktien

13.02.2018 – Deutsche Börse AG - Bildpool Börse Frankfurt - ParkettIn einem schwierigen Marktumfeld suchen institutionelle Anleger händeringend nach erfolgsversprechenden Investment-Strategien. Solvency II und die Einführung des internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS 9 stehen größeren Umschichtungen jedoch im Wege. Abhilfe soll die Optimierung der Solvency Capital Requirements schaffen. mehr…


Private Krankenversicherer am Scheideweg

12.02.2018 – PillenDie privaten Krankenversicherer atmen tief durch. Denn trotz immer wiederkehrender politischer Debatten werden sie vom Worst-Case einer Einheitskasse verschont bleiben. Die Ruhe ist allerdings nur mit Vorsicht zu genießen: durch die neue Regierung könnte es zu Einschnitten kommen, die das ohnehin schon schwierige Neugeschäft mit Blick auf die Vollversicherung erheblich zuspitzen. mehr…


Generali Vitality: Umsatzknaller ohne Knalleffekt?

09.02.2018 – generali_muenchenVitality, das digitale Vorzeigeprojekt der Generali erhitzt die Gemüter. Von der Konkurrenz und Verbraucherschützern kritisch beäugt, ist das Gesundheitsprogramm ein Lockruf für neue Reichweiten. Nun dient der Versicherer das Angebot auch den Kunden der Aachen Münchener mit ihrem Vertriebspartner DVAG als Zusatz an. Zudem plant man, Vitality 2018/2019 in der PKV einzuführen. Bei den Zahlen hält man sich bedeckt. mehr…


Bilanz 2017: Hannover Rück setzt Ausrufezeichen

08.02.2018 – hannover_rueck_hannreDie Hannover Rück hat das Katastrophenjahr 2017 besser überstanden als noch im Herbst nach den Wirbelstürmen “Harvey”, “Irma” und “Maria” erwartet. Ursprünglich hatte Vorstandschef Ulrich Wallin wieder mit einem Milliardengewinn gerechnet, dieses Ziel dann angesichts des für die Branche weltweit teuersten Naturkatastrophenjahres auf 800 Millionen Euro gekürzt. Unter dem Strich sollen nun 950 Mio. Euro stehen. Der Rückversicherer zeigt sich damit deutlich robuster als etwa Konkurrent Munich Re. Aber auch die Aktienstrategie spielt eine Rolle.  mehr…


Munich Re hakt 2017 ab, Ergo performt besser als gedacht

07.02.2018 – gebaeude_munichreDie Naturkatastrophen des vergangenen Jahres haben sich wie erwartet auf die Geschäftsbilanz der Munich Re ausgewirkt. Demnach erzielte der Rückversicherer im Jahr 2017 erwartungsgemäß lediglich einen “kleinen Gewinn” von 392 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen satten Rückgang von 85 Prozent (2016: 2,580 Mrd.). Auf die Erneuerungsrunde zum Jahreswechsel und die Dividende hatte dies jedoch nur geringe Auswirkungen. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten