Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


VWheute SCHLAGLICHT

SDK auf Lebenszeit: Kantak verlängert für fünf Jahre

26.04.2017 – Ralf Kantak SDK - quelle SDKRalf Kantak (56) steht für weitere fünf Jahre an der Spitze der SDK-Gruppe. Dies hat der Aufsichtsrat anlässlich seiner Bilanz-Sitzung entschieden. Die Entscheidung des Gremiums scheint nachvollziehbar, war 2016 laut Unternehmensangaben doch das erfolgreichste Jahr in der 90-jährigen SDK-Geschichte. Das Geschäftsergebnis fiel mit 134 Mio. Euro vor Steuereffekten gegenüber 2015 nochmals um 17 Mio. Euro höher aus. mehr…


Genossenschafts-Versicherer R+V schwelgt in Superlativen

25.04.2017 – rollinger_R und V VersicherungWenn Norbert Rollinger (53) heute Morgen vor die Presse tritt, um die Bilanzzahlen 2016 des R+V-Versicherungs-Konzerns zu verkünden, dürfte er wieder in Superlativen schwelgen. Seit dem 1. Januar 2017 führt der promovierte Jurist und Betriebswirt, mit u.a. McKinsey-Vergangenheit, den zweitgrößten Lebens- und Sachversicherer in Deutschland. mehr…


GDV warnt auf Hannover-Messe vor Cyber-Risiken

24.04.2017 – it_rechenzentrum_foto_deutsche_telekom“Internetkriminalität gehört inzwischen zu den Top-Drei-Risiken für Unternehmen. Als verlässlicher Partner der deutschen Wirtschaft hat der GDV mit den Musterbedingungen ein modernes und sehr weit gehendes Bedingungswerk geschaffen, das speziell kleinen und mittelständischen Unternehmen hilft, die Gefahren der IT-Nutzung zu minimieren.” mehr…


Frankreich wählt und Versicherern droht Super-GAU

21.04.2017 – le pen dpaDie Grande Nation geht am Sonntag einer Zitterpartie entgegen. Trotz einer der höchsten Mindestlöhne weltweit und einer kurzen Jahresarbeitszeit sind die Franzosen mit ihren Politikern unzufrieden. Denn die Wirtschaft stagniert, die Arbeitslosigkeit verharrt bei zehn Prozent, bei der Jugend bei 25 Prozent. In der Folge könnte eine Rechtspopulistin oder ein Kommunist in den Elysée einziehen. Das verheißt nichts Gutes für Europas Versicherer. mehr…


Wirtschaftsethik: “Der Graubereich wird schnell einmal schwarz”

20.04.2017 – Heiszner_Stefan_EYIst das Hingabe an das Unternehmen oder einfach nur falsch: Fast jeder vierte Manager hierzulande ist zu unethischem Verhalten bereit, zeigt eine Studie von EY. “Eine fallende Ethik kann ich nicht erkennen”, hält Stefan Heißner, Partner bei Ernst & Young (EY) und Studienleiter, einer Pauschalverurteilung entgegen. Wegen der besseren Regulierung käme heute mehr an die Öffentlichkeit. Als Experte kann er erklären, wie große Betrugsfälle entstehen. mehr…


Versicherer leiden unter Provisionsbetrug durch Vermittler

19.04.2017 – Kriminalitaet_by_Rike_pixelio.de.jpg - Windows-FotoanzeigeVersicherer in Deutschland sind weit überdurchschnittlich von Wirtschaftskriminalität betroffen. Während im Durchschnitt aller Branchen 51 Prozent der befragten Unternehmen Opfer von Kriminaldelikten waren, sind es bei den Versicherern 70 Prozent. Die Anzahl der Geldwäschefälle sanken, organisierte Kriminalität sowie Cyber-Angriffe sind dagegen gestiegen. Das zeigt eine Studie von PwC und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. mehr…


Fusion: Überlebensstrategie oder Risiko?

18.04.2017 – Fusion_niefee_pixelio“Aktuell scheitert insgesamt jede zweite Übernahme. Das ist der Schnitt über alle Branchen hinweg”, bilanziert Professor Kai Lucks, Fusionsexperte und Geschäftsführer des Merger Management Instituts (MMI) aus Gauting bei München. Obwohl auch die Finanzinstitute von diesen Entwicklungen betroffen sind, nehmen die weltweiten M&A-Aktivitäten von Banken und Versicherern kontinuierlich zu. mehr…


Cybermarkt muss raus aus den Kinderschuhen

13.04.2017 – stakoulas_nikolaosVon Nikolaos Stakoulas. Für die Mehrheit der deutschen Firmen ist IT-Sicherheit zur Achillesferse geworden. Ist die sensible Stelle einmal verletzt, erholen sich Betroffene oft nur langsam, manche sogar ewig, von den Schäden. Was entsteht, ist ein neues Feld für die Versicherer. Aber wo steht der Markt aktuell und wie sind die Zukunftsaussichten für die deutschen Player?

mehr…


Der Außendienstler: Eine aussterbende Spezies?

12.04.2017 – Manager_Drubig-Foto_fotoliaDas Nachwuchsproblem im Außendienst macht den Versicherern schwer zu schaffen. Verständlich, denn der Altersdurchschnitt der jetzt tätigen Vermittler geht stramm auf die 50 zu. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, überhaupt qualifizierten Nachwuchs anzuwerben. Hanse Merkur, Gothaer, Signal Iduna und Debeka probieren es verstärkt über digitale Kanäle. Doch das Grundproblem ist damit nicht gelöst. mehr…


GDV-Präsident Weiler: Wenn alte Eisen noch heiß glühen

11.04.2017 – Weiler_Huk-CoburgDie Würfel sind gefallen: Wolfgang Weiler, scheidender Huk-Coburg-Chef, soll Ende September neuer GDV-Präsident werden. Sowohl der Verband als auch der gebürtige Andernacher dürften wissen, was auf sie zukommt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Partnerschaft zwischen GDV und einem ehemaligen Huk-Coburg-Manager fruchtbar sein kann. Weiler selbst gilt als Mann des Ausgleichs. Seine Stimme wird Gehör finden. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten