Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute SCHLAGLICHT

Wirtschaftsethik: “Der Graubereich wird schnell einmal schwarz”

20.04.2017 – Heiszner_Stefan_EYIst das Hingabe an das Unternehmen oder einfach nur falsch: Fast jeder vierte Manager hierzulande ist zu unethischem Verhalten bereit, zeigt eine Studie von EY. “Eine fallende Ethik kann ich nicht erkennen”, hält Stefan Heißner, Partner bei Ernst & Young (EY) und Studienleiter, einer Pauschalverurteilung entgegen. Wegen der besseren Regulierung käme heute mehr an die Öffentlichkeit. Als Experte kann er erklären, wie große Betrugsfälle entstehen. mehr…


Versicherer leiden unter Provisionsbetrug durch Vermittler

19.04.2017 – Kriminalitaet_by_Rike_pixelio.de.jpg - Windows-FotoanzeigeVersicherer in Deutschland sind weit überdurchschnittlich von Wirtschaftskriminalität betroffen. Während im Durchschnitt aller Branchen 51 Prozent der befragten Unternehmen Opfer von Kriminaldelikten waren, sind es bei den Versicherern 70 Prozent. Die Anzahl der Geldwäschefälle sanken, organisierte Kriminalität sowie Cyber-Angriffe sind dagegen gestiegen. Das zeigt eine Studie von PwC und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. mehr…


Fusion: Überlebensstrategie oder Risiko?

18.04.2017 – Fusion_niefee_pixelio“Aktuell scheitert insgesamt jede zweite Übernahme. Das ist der Schnitt über alle Branchen hinweg”, bilanziert Professor Kai Lucks, Fusionsexperte und Geschäftsführer des Merger Management Instituts (MMI) aus Gauting bei München. Obwohl auch die Finanzinstitute von diesen Entwicklungen betroffen sind, nehmen die weltweiten M&A-Aktivitäten von Banken und Versicherern kontinuierlich zu. mehr…


Cybermarkt muss raus aus den Kinderschuhen

13.04.2017 – stakoulas_nikolaosVon Nikolaos Stakoulas. Für die Mehrheit der deutschen Firmen ist IT-Sicherheit zur Achillesferse geworden. Ist die sensible Stelle einmal verletzt, erholen sich Betroffene oft nur langsam, manche sogar ewig, von den Schäden. Was entsteht, ist ein neues Feld für die Versicherer. Aber wo steht der Markt aktuell und wie sind die Zukunftsaussichten für die deutschen Player?

mehr…


Der Außendienstler: Eine aussterbende Spezies?

12.04.2017 – Manager_Drubig-Foto_fotoliaDas Nachwuchsproblem im Außendienst macht den Versicherern schwer zu schaffen. Verständlich, denn der Altersdurchschnitt der jetzt tätigen Vermittler geht stramm auf die 50 zu. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, überhaupt qualifizierten Nachwuchs anzuwerben. Hanse Merkur, Gothaer, Signal Iduna und Debeka probieren es verstärkt über digitale Kanäle. Doch das Grundproblem ist damit nicht gelöst. mehr…


GDV-Präsident Weiler: Wenn alte Eisen noch heiß glühen

11.04.2017 – Weiler_Huk-CoburgDie Würfel sind gefallen: Wolfgang Weiler, scheidender Huk-Coburg-Chef, soll Ende September neuer GDV-Präsident werden. Sowohl der Verband als auch der gebürtige Andernacher dürften wissen, was auf sie zukommt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Partnerschaft zwischen GDV und einem ehemaligen Huk-Coburg-Manager fruchtbar sein kann. Weiler selbst gilt als Mann des Ausgleichs. Seine Stimme wird Gehör finden. mehr…


Warum Versicherer auf prädiktive Analysen setzen sollen

10.04.2017 – volkardt_klein_sapVon Volkhardt Klein. Im Augenblick erleben wir einen magischen Moment: Große Datenmengen, hohe Rechenleistung und kluge Algorithmen treffen aufeinander. Alte Menschheitsträume scheinen Wirklichkeit zu werden: Die Vorhersage von Zukunft. Während SAP Deutschland bereits Projekte zu prädiktiven Anlaysen begleitet, ist es bei den Versicherern ruhig bis still. Warum ist das so? mehr…


Hofmeier: Keine Alternative zur Lebensversicherung

07.04.2017 – helmut_hofmeier_continentaleVon Helmut Hofmeier. Die Lebensversicherung stirbt aus. Das behaupten zumindest Verbraucherschützer und Medien. Ich bin fest überzeugt: Die Lebensversicherung ist kein Auslaufmodell. Denn nur diese Anlageform sichert ein lebenslanges Einkommen im Alter. In einer stark alternden Gesellschaft nimmt ihre Bedeutung sogar zu. Außerdem wünschen Kunden und Vermittler langfristige Garantien. mehr…


Arag-Chef will endlich zahlen, die Schwester pokert weiter

06.04.2017 – Fassbender - Quelle Arag (2)Es war einer der längsten Gerichtsprozesse in der deutschen Rechtsgeschichte: 34 Jahre lang stritten sich Arag-Vorstandschef Paul-Otto Faßbender (70) und seine vier Jahre jüngere Schwester Petra Faßbender (66) um das Erbe des Firmengründers Walter Faßbender. Nun entschied das Landgericht Düsseldorf, dass der Arag-Chef seiner Schwester 3,5 Mio. Euro zahlen muss – plus Zinsen. Doch es droht die nächste Etappe im Dauerstreit. mehr…


Catch me if you can: Huk baut Vorsprung zur Allianz aus

05.04.2017 – Auto rike pixelioEinst hatte der Branchen-Primus der Assekuranz mit der Einführung der Wegfahrsperre die gesamte Autobranche und sogar die Verkehrspolitik umgekrempelt. Heute hechelt die Allianz erfolglos seinem Erzrivalen Huk-Coburg in der Kfz-Sparte hinterher – auf fast drei Millionen versicherte Autos ist die Kluft inzwischen angewachsen. Einzige Hoffnung versprechen Telematik-Tarife, doch selbst da scheinen die Oberfranken die Nase vorn zu haben. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten