Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute SCHLAGLICHT

Karrieren: Kreative Macher stechen Silo-Denker aus

05.10.2017 – 170808-0247__(HD)Weniger Hierarchie, offene Arbeitszonen, kreatives Denken. Mit einem “New Way of Working” buhlen die Versicherer um kluge Köpfe und junge Talente. In Konkurrenz mit Innovationsstätten wie BMW oder Google sind die Firmen allerdings selten erste Wahl. Axa-Vorstandchef Alexander Vollert führt das auf Imageprobleme zurück. Doch auch starre Karrierewege sind den High Potentials ein Dorn im Auge. mehr…


Rückversicherer bangen um Rentabilität

04.10.2017 – 224536_web_R_K_B_by_Cornerstone_pixelio.deFür die Rückversicherer wird es immer schwieriger, eine Marge zu erzielen, die die Kapitalkosten übersteigt, berichtet Fitch-Analyst Graham Coutts in der neuen Ausgabe der Versicherungswirtschaft. Auf normalisierter Basis hatten 2016 einige Player eine Schaden-Kosten-Quote von über 100 Prozent. Die Ratingagentur spricht nun von einer großen Belastungsprobe für die Rentabilität. mehr…


Talanx will mittelfristig zukaufen

02.10.2017 – Talanx_Haas_QuernerHerbert K. Haas und Immo Querner, Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der Talanx, freuen sich über eine Kriegskasse von bis zu fünf Mrd. Euro. Dass sie diese in Zukunft für internationale Akquisen nutzen wollen, verrät die Talanx-Führung auf dem fünf jährigen Börsenjubiläum. Eine Akquise im Deutschland-Vertrieb verkündet das Unternehmen bereits am gleichen Tag. mehr…


Generali: Der große Deal des Giovanni Liverani

29.09.2017 – giovanni_liverani_generaliGiovanni Liverani, seit gut zwei Jahren an der Spitze der Generali Deutschland, redet gern in Superlativen. So hat er vor kurzem selbst formuliert, die Transformation in Richtung Nummer eins für die Kunden in Deutschland beschleunigen zu wollen. Das bezog sich zunächst auf seine nahezu neue Vorstands-Mannschaft nach dem Abgang von immerhin fünf Managern in weniger als einem Jahr. Seit heute hat dieser kernige Satz noch eine ganz andere Bedeutung. mehr…


Ergo zieht Reißleine: “Run-off” wird zum Geschäftsmodell

28.09.2017 – ERGO Düsseldorf - Bild 2Noch vor zwei Tagen zeichnete der ehemalige GDV-Präsident Alexander Erdland das positive Bild einer “robust aufgestellten Branche”. Dies dürfte jetzt einen Dämpfer erfahren: Einer der größten deutschen Versicherer, die Ergo Leben (ehemals Hamburg-Mannheimer) und die Victoria Leben (Neugeschäft seit 2010 eingestellt), beide im Besitz des weltgrößten Rückversicherers Munich Re, sollen in den “Run-off” geschickt werden. mehr…


Scheidender GDV-Chef sieht Branche robust aufgestellt

27.09.2017 – alexander_erdland_brsHeute Vormittag wird auf dem Versicherungstag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) der Stabwechsel von GDV-Präsident Alexander Erdland zum ehemaligen Huk-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Weiler offiziell vollzogen. Gestern zog Erdland vor Journalisten für die Branche, die sich auf recht solidem Wachstumskurs befinde, eine positive Bilanz. mehr…


Versicherer fordern “handlungsfähige Regierung”

26.09.2017 – wahlen_pixelioDie politische Wahlschlacht ist geschlagen, die Wähler haben entschieden. Der mediale Widerhall des Urnengangs ist einhellig: Die Bundestagswahl 2017 kommt einem politischen Erdbeben und einem Gezeitenwechsel in der deutschen Politik gleich. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft fordert angesichts der künftigen Sitzverteilung “vor allem eine handlungsfähige Regierung”. mehr…


Wahlanalyse: “Für die Altersversorgung könnten sich neue Impulse ergeben”

25.09.2017 – Klaus Morgenstern_DIA AltersvorsorgeDie AFD ist die drittstärkste Partei in Deutschland. SPD und CDU verlieren, wahrscheinlich wird eine Jamaika-Koalition entstehen. Das ist der Ausgang der Bundestagswahl 2017. Was bedeutet das für Deutschland und die Rente? Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, erklärt es in einem Gastbeitrag. mehr…


Die Qual der Wahl: Wer regiert künftig mit wem?

22.09.2017 – Reichstag_Gordon Gross_pixelio.deZwei Tage sind es noch bis zum großen Urnengang. Wenn am kommenden Sonntag um 18 Uhr die Wahllokale schließen, wird sich alles nur noch um folgende Frage drehen: Wer wird Deutschland in den kommenden vier Jahren regieren? Bleibt es bei der “GroKo”, kommt wieder “Schwarz-Gelb” oder “Jamaika”? Oder erlebt Rot-Rot-Grün doch noch eine Renaissance? Und was wird dies für die Versicherungsbranche bedeuten? mehr…


Unternehmen fürchten sich vor schlechten Politikern

21.09.2017 – risiko_pixelioSeit Dienstag treffen sich führende Politiker im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York. “Wir treffen uns hier in einer Zeit immenser Versprechungen, aber auch riesiger Gefahren”, sagte US-Präsident Donald Trump. Wie die Unternehmen die aktuelle Lage derzeit einschätzen, zeigt eine Studie des Industrieversicherungsmaklers Marsh. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten