Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Machtwechsel bei Talanx: Leue regiert, Haas kontrolliert

08.05.2018 – 20171024_Leue_004Es ist das Ende einer Ära, so viel steht fest. Nach zwölf Jahren als Vorstandsvorsitzender der Talanx AG wechselt der 63-jährige Herbert Haas heute in den Aufsichtsrat. Wolf-Dieter Baumgartl (74), Noch-Oberhaupt des Kontrollgremiums wird sich nicht mehr zur Wahl stellen. Als Chief Executive Officer übernimmt Torsten Leue. In Hannover herrscht Aufbruchstimmung. Trotzdem dürften auf der Hauptversammlung kritische Stimmen laut werden.

Die Ankündigung Ende vergangen Jahres kam überraschend. Immerhin fühlte sich Haas noch im Frühjahr “gesund und munter”, um seinen bis Ende 2019 laufenden Vertrag zu erfüllen. Dass es später anders kam, lag primär an der Entscheidung seines Amtsvorgängers Baumgartl. Nun heißt es Stühle rücken: Herbert Haas rückt an die Spitze des Aufsichtsrats, Torsten Leue an die Spitze des Vorstands. Baumgartl selbst zieht sich zurück.

Dem Talanx-Konzern steht ein prägender Macht- und Paradigmenwechsel bevor. Die Personalie Leue steht dabei im Mittelpunkt. Der Top-Manager gilt als stiller Macher, äußerst  ambitioniert und ausdauernd in der Verfolgung unternehmerischer Ziele. Die Übernahme des zweitgrößten polnischen Versicherers Warta im Jahr 2012 dürfte eines der berühmteren Beispiele dafür sein.

Leue, erst neunter CEO der Talanx überhaupt, will die Hannoveraner internationaler aufstellen. Ganz neu ist dieser Kurs in einem globalen Wettbewerbsumfeld zwar nicht, dafür aber der Weg, den der polyglotte Entscheider dafür einschlagen wird. Intern soll von schnellerem Handeln und agileren Strukturen die Rede sein.

Der 51-jährige Leue, den Baumgartl und Haas vor sieben Jahren von der Allianz abwarben, soll sich gegen Finanzchef Immo Querner (54) und den für das Privatkundengeschäft verantwortlichen Jan Wicke (49) durchgesetzt haben.

Mit ausschlaggebend war die gute Performance seines Arbeitsfeldes. Leue hat das internationale Geschäft mit Privat- und Firmenkunden nach Angaben des Unternehmens erfolgreich ausgebaut. Das Prämienvolumen des Geschäftsbereichs hat sich unter seiner Führung von 2,2 Mrd. Euro im Jahr 2010 auf zuletzt 4,9 Mrd. Euro mehr als verdoppelt, das Ebit des Geschäftsbereichs von 27 Mio. Euro auf 212 Mio. Euro nahezu verachtfacht.

Der gebürtige Berliner versteht einiges vom Geschäft und er wird künftig noch mehr Spielräume haben. An der grundsätzlichen Struktur allerdings solle sich nichts ändern, kündigte Herbert Haas schon an. Gleichwohl sei es positiv, dass mit Leue ein neuer Vorstandsvorsitzender die Führung übernimmt, das sorge für „frischen Wind und Aufbruchstimmung“.

Auf Leue als Vorstandsvorsitzenden der Talanx International folgt Sven Fokkema (48), derzeit in der Talanx International AG für Europa zuständiges Vorstandsmitglied.

Haas verzichtet auf Cooling-Off

Haas seinerseits stellt sich nach offiziellen Angaben der Talanx auf Wunsch des Mehrheitsaktionärs HDI zur Wahl. Auf die sogenannte Cooling-Off-Periode wird verzichtet. Normalerweise ist ein direkter Wechsel vom Vorstand in den Aufsichtsrat nicht möglich, es sei denn, dass mindestens 25 Prozent der Aktionäre einen solchen Vorschlag unterbreiten. “Ich wurde gefragt und wollte den Vorschlag nicht ignorieren”, sagt Haas. Eine Entscheidung gegen den neuen Aufsichtsrat ist nicht zu erwarten. Haas genießt einen guten Ruf.

Der Manager ist seit Juli 2006 als Vorstandsvorsitzender für die Talanx tätig und er hat die Gruppe konsequent auf ihre Kundensegmente ausgerichtet: Industriekunden, Privat- und Firmenkunden national wie international und Rückversicherungskunden. Unter seiner Führung hat der Versicherungskonzern sein Prämienvolumen von 15,4 Mrd. Euro auf mehr als 31,1 Mrd. Euro im Jahr 2016 verdoppelt und seine Profitabilität deutlich gesteigert.

Bei aller Zukunftsausrichtung geht ein historisches Kapital in Hannover zu Ende. Wolf-Dieter Baumgartl zieht sich zurück. Der 74-Jährige hatte den Konzern lange geprägt. 1993 zog er nach Hannover, sanierte den HDI, taufte den Industrieversicherer in Talanx um, kaufte den alten Rivalen Gerling und kündigte den Börsengang an, der 2012 vollzogen wurde.

In der nächsten Zeit wollen Leue und Haas den zweiten Teil des anstehenden Generationenwechsels vorbereiten. (mst)

Bild: Torsten Leue, Talanx (Quelle: Talanx)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten