Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Zinszusatzreserve steigt in fünf Jahren um 42,6 Mrd. Euro

31.01.2017 – SusannaKarawanskij_die LinkeDie Zinszusatzreserve hat ein neues Allzeithoch erreicht. Nach vorläufigen Angaben der Bafin erreichte sie im Jahr 2016 die Höhe von 44,1 Mrd. Euro. Dies geht aus einer kleiner Anfrage der Linksfraktion im Bundestag zur “Ertragslage der Lebensversicherer und geplante Reform der Betriebsrente” an die Bundesregierung hervor. Beachtlich ist das Wachstum der Reserve.

Im Jahr 2011 startete die gesetzlich vorgeschriebene zusätzliche Rückstellung mit 1,5 Mrd. Euro. Im Jahr 2014 fasste die Zinszusatzreserve bereits 21,3 Mrd. Euro und im laufenden Jahr 44,1 Mrd. Euro. Susanna Karawanskij, Versicherungsexpertin der Linksfraktion und Initiatorin der Anfrage, erläutert gegenüber VWheute: “Die Bundesregierung redet Probleme im Versicherungssektor klein. Sie baut zum wiederholten Male darauf, dass in der Not wieder Gelder, die den Kunden zustehen, angezapft werden. Beim Lebensversicherungsreformgesetz hat dies ja schon vorzüglich geklappt. Am Hungertuch nagen jedoch die meisten Versicherungen nicht. Ihnen kommt zugute, dass das Überschusssystem ein Dickicht ist, durch das nicht mal versierte Finanzer von außen dringen können. Dieses Dickicht muss aber endlich gerodet und zugunsten der Verbraucher transparent gemacht werden. Die Bundesregierung blockiert dies seit Jahren.

Problematisch ist insbesondere die stark gewachsene Zinszusatzreserve: Auch durch sie werden dem Überschusssystem Gelder entzogen, die den Kunden für ihre Altersvorsorge später fehlen. Die Zinszusatzreserve ist generell eine sinnvolle Anpassungsmaßnahme nach dem Vorsichtsprinzip. Nun muss sie jedoch an die aktuellen Gegebenheiten derart angepasst werden, dass die Interessen der Verbraucher stärker berücksichtigt werden. Eine zeitliche Streckung bis zu einem moderaten Abbau der Reservelast scheint geboten.”

Bisher hat sich die Branche noch nicht zu den Vorwürfen positioniert, allerdings sind die Versicherer auch nicht als größte Fans der Reserve bekannt. (vwh/mv)

Foto: Susanna Karawanskij (Quelle: Susanna Karawanskij, Die Linke)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten