Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

VWheute POLITIK & REGULIERUNG

Brexit überschattet EU-Jubiläum

06.03.2017 – Grossbritannien Flagge London by_Andrea Damm_pixelio.deDie Gefechtslage in Brüssel in Sachen Brexit spitzt sich zu. Die EU-Verteidigungsminister sorgen sich bei ihrem heutigen Treffen, dass durch den Austritt des Vereinigten Königreichs die Europäische Sicherheitsunion geschwächt werden könnte. Ebenfalls am Montag treffen sich die europäischen Außenminister in Brüssel. Für die Bundesrepublik nimmt der neue Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) teil. mehr…


Die politische Woche: Weichenstellungen für Versicherer

06.03.2017 – Merkel_Deutscher Bundestag_Thomas Trutschel_photothek_netFür die Versicherungswirtschaft stehen diese Woche wichtige parlamentarische Weichenstellungen an. Im Blickpunkt stehen dabei im Bundestag die erste Lesung des Gesetzentwurfs zum Betriebsrenten-Stärkungsgesetz sowie im Bundesrat die erste Lesung zur Umsetzung der europäischen Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD. Die Woche beginnt mit dem Tag der Versicherungswirtschaft, zu dem Vermittlerverbände eingeladen haben. mehr…


Gutachter müssen besser vergütet werden

03.03.2017 – Lackschaden_Joerg Siebauer_pixelio.deVon Martin Reich, Fachbereichsleiter KfzS-Schaden des BVSV. Der BVSV e. V. unterstützt die Notwendigkeit der Diagnostik beim Schadengutachten. Hierzu zählen insbesondere die Diagnosegeräte für die Fahrzeugelektrik, um hier in ausreichendem Maße eventuelle Schädigungen durch einen Unfall zu ermitteln und festzuhalten. Die Beurteilungs- und Reparaturrisiken können somit fundierter ermittelt und deutlich verringert werden. mehr…


KKH: 1,8 Mio. Euro Schaden durch Versicherungsbetrug

02.03.2017 – ingo_kailuweit _kkhDer KKH ist im vergangenen Jahr durch gefälschte Abrechnungen und andere Betrügereien ein Schaden von 1,8 Mio. Euro entstanden. Insgesamt verzeichnete die Kasse 810 neue Fälle. Zudem stellte die Kasse 37 Strafanzeigen. Die teuersten Verstöße verzeichnete die KKH nach eigenen Angaben im Apothekenbereich mit 1,2 Mio. Euro. mehr…


IGVM und AfW eröffnen offenen Kampf gegen IDD

02.03.2017 – Matthias Glesl_ INTERESSENGEMEINSCHAFT DEUTSCHER VERSICHERUNGSMAKLER (IGVM) e.V.Die Wege sind unterschiedlich, das Ziel dasselbe: Eine Änderung der Richtlinie IDD und eine Stärkung des Berufsbildes Versicherungsmakler. Der IGVM kritisiert den Nationalen Normenkontrollrat und ruft wegen Gesetzesverstößen zu einer Prüfung auf. Der AfW organisiert einen offenen Aufstand seiner Mitglieder. Sie ist verklausuliert, aber im Kern ist die Kritik sehr hart. mehr…


AOK: In Krankenhäusern wird zu wenig operiert

01.03.2017 – Krankenhaus_NicoLeHe_pixelioDie AOK bemängelt, dass in vielen Krankenhäusern die notwendige Erfahrung für Operationen fehle. Daher fordern das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) und der AOK-Bundesverband Mindestmengen in der stationären Versorgung. Denn je häufiger ein Eingriff erfolge, desto besser seien die Behandlungsergebnisse, heißt es im neuen Krankenhausreport der Krankenkasse. mehr…


Sturmtief “Thomas” sorgt für Millionenschäden

28.02.2017 – Onnen Siems_Quelle_Meyerthole Siems KohlrussSturmtief “Thomas” hat Ende letzter Woche erhebliche Schäden in Deutschland hinterlassen. Demnach schätzt die deutsche aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) die versicherten Schäden allein für Deutschland auf rund 100 Mio. Euro. “Wie sein Vorgänger Egon Mitte Januar war auch Thomas ein Schnellläufer”, sagt MSK-Geschäftsführer Onnen Siems. mehr…


Trumps Health Care könnte Millionen Bürgern schaden

28.02.2017 – trump_finger_2011_gage_skidmoreMit den Worten “I am going to take care of everybody” versicherte Donald Trump, das seiner Meinung nach gescheiterte System “Obamacare” durch ein besseres zu ersetzen. Das Weiße Haus will jedoch keine Garantie dafür abgeben, dass nach einer Reform weiterhin alle krankenversichert bleiben, die es bislang unter dem Affordable Care Act sind. mehr…


Versicherte beschweren sich häufiger

28.02.2017 – Bafin_Gebauede_Bonn_BafinBei der Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) haben sich im vergangenen Jahr deutlich mehr Kunden über ihren Versicherer beschwert. Demnach hat die Bafin in 2016 nach eigenen Angaben insgesamt 7.985 Fälle bearbeitet. 2015 waren es noch 7.843 Fälle. Die meisten Beschwerden gab es über die Lebensversicherung (1.817), gefolgt von der Kfz- (1.533) und der Krankensparte (1.335). mehr…


So wenige Unfalltote wie seit über 60 Jahren nicht

27.02.2017 – Unfall_Erich Kasten_pixelioIm Straßenverkehr kamen im vergangenen Jahr 3.214 Menschen ums Leben. Nach den vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes für Januar bis November 2016 sinkt die Zahl der Verkehrstoten auf ein Rekordtief. In Sachsen-Anhalt ist das Risiko, im Verkehr zu sterben, am höchsten.

mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten