Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


VWheute POLITIK & REGULIERUNG

Kapitalanforderungen: Eiopa zieht die Zügel an

07.04.2017 – gabriel_bernadino_eiopaAb dem Jahr 2018 müssen Erst- und Rückversicherer in Europa mit einem geringeren langfristigen Zinssatz kalkulieren. Das verlangt die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa. Das strengere Reglement betrifft die Berechnung der Kapitalanforderungen. Die Versicherer müssen so mehr Eigenmittel für Lebens- und Rentenversicherungen zurücklegen. Die Branche reagiert verschnupft. mehr…


Aon: “Bedrohung durch IS und Al-Kaida nimmt zu”

07.04.2017 – ina_straub_aonIm vergangenen Jahr ist die Zahl der Terroranschläge weltweit um 14 Prozent auf 4.151 (2015: 3.633). Vor allem in den westlichen Ländern wurden in 2016 insgesamt 96 Anschläge (2015: 35) verübt. Dies entspricht einem Anstieg von 174 Prozent, konstatiert der Versicherungsmakler Aon Risk Solutions. Vor allem in den USA habe es die meisten terroristischen Anschläge seit einem Jahrzehnt gegeben. mehr…


Check24 muss Kunden online beraten

07.04.2017 – bvk_prozess_akDamit haben weder die Prozessbeteiligten noch externe Beobachter gerechnet: Der Bundesverband der Versicherungskaufleute e.V. (BVK) mit seinem Präsidenten Michael H. Heinz an der Spitze findet im Berufungsverfahren gegen die Praktiken des Vergleichsportals Check24 vor dem Oberlandesgericht Gehör und schafft einen Präzedenzfall für den Online-Vertrieb von Versicherungsprodukten. mehr…


Werden Heimbewohner mit Psychoparmaka ruhig gestellt?

06.04.2017 – Pflege_by_Karl-Heinz Laube_pixelioIn deutschen Pflegeheimen erhält ein Teil der rund 800.000 Bewohner zu viele Psychoparmaka. Besonders stark betroffen seien dabei die rund 500.000 Demenzkranken. Dies geht aus dem neuen Pflegereport des AOK-Bundesverbandes hervor. Demnach erhielten rund 30 Prozent aller Heimbewohner ein Antidepressivum. Zudem bekommen 40 Prozent der Bewohner mit Demenz dauerhaft ein Neuroleptikum. mehr…


Unfallversicherer: Weniger tödliche Arbeitsunfälle

06.04.2017 – Bauarbeit - Paul-Georg Meister  pixelioIn Deutschland ist die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Laut einer vorläufigen Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) gab es 2016 insgesamt 424 tödliche Arbeitsunfälle. Dies sind 46 weniger als noch im Vorjahr. Gleichzeitig hatten 304 Versicherte auf dem Weg zur Arbeit einen tödlichen Unfall. Dies sind 44 Unfälle weniger als noch im Vorjahr. mehr…


Gibraltar: Pleiteinsel der Versicherer

06.04.2017 – Affe Gibraltar by_Maren Besler_pixelio.deSpaniens Veto-Recht um die britische Enklave sorgt für Säbelrasseln. Auf der 6,7 Quadratkilometer großen Kronkolonie Gibraltar tummeln sich neben Online-Casino-Firmen diverse kleinere Versicherer sowie Captives, die von einem zehnprozentigem Körperschaftssteuersatz profitieren. Auch unabhängig von einem möglichen Krieg, könnten sie nach Irland ziehen. Die Insel ist ohnehin eher für viele Pleiten und unterkapitalisierte Erstversicherer bekannt. mehr…


BGH: Portalbetreiber haftet auch für Fremdeinträge

05.04.2017 – bgh-neubau_tdDer Betreiber eines medizinischen Bewertungsportals haftet auch dann, wenn er sich die Inhalte von Einträgen zu eigen macht. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am gestrigen Dienstag. Im vorliegenden Fall hatte der beklagte Betreiber ohne Rücksprache eines Patienten Änderungen an dessen Eintrag vorgenommen. Damit habe er die inhaltliche Verantwortung für den strittigen Eintrag übernommen. mehr…


Müssen Winterkorn und Stadler Schadenersatz leisten?

05.04.2017 – Martin Winterkorn - quelle IAADie Aufsichtsräte der Automobilbauer Volkswagen und Audi prüfen derzeit Schadenersatzansprüche gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn sowie gegen den aktuellen Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Spiegel sollen Juristen prüfen, ob sich die Vorstände wegen Organversagens schuldig gemacht haben. mehr…


Unternehmen sehen Korrekturbedarf bei bAV-Reform

04.04.2017 – michael_hoppstaedter_longialDas Betriebsrentenstärkungsgesetz (BSRG) soll nach dem Willen der Politik die betriebliche Altersversorgung vor allem bei den Geringverdienern sowie in den kleinen und mittleren Unternehmen stärken. Dabei sehen viele Unternehmer laut einer Umfrage von Longial noch Verbesserungsbedarf. So zweifeln zwei Drittel der Befragten an einem positiven Effekt des Sozialpartnermodells. mehr…


Policen Direkt fordert einheitliches Versicherungsdeutsch

04.04.2017 – Kuehl_Henning_Policen_DirektDerzeit verschicken die Lebensversicherer ihren Kunden die aktuellen Standmitteilung zum Ende ihres Versicherungsjahres. Diese “erfüllen jedoch ihren Zweck in vielen Fällen nicht. Wer wissen will, was seine Lebensversicherung wert ist, muss bei den Versicherern mitunter nachfragen und einen Taschenrechner zur Hilfe nehmen”, kritisiert Henning Kühl, Chefaktuar bei Policen Direkt. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten