Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


VWheute POLITIK & REGULIERUNG

DIA will Tarifprivileg für reine Beitragszusage streichen

10.02.2017 – Morgenstern_DIADie reine Beitragszusage im Gesetzesentwurf zum Betriebsrentenstärkungsgesetz darf nach Ansicht des Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) kein Privileg der Tarifpartner werden. Anderenfalls werde das Ziel des Gesetzes, die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung in Klein- und Mittelbetrieben zu verbessern, nicht erreicht, so die Experten des DIA. mehr…


Versicherungsbetrug: Ehepaar zündet eigenes Auto an

09.02.2017 – Betrug_Rike_pixelioVersicherungsbetrug geschieht häufig aus der Not heraus: Um eine Schadensumme zu kassieren, werden die Tatsachen verdreht. Das erklärt Timo Heitmann, Teamleiter der Schadenaußenregulierung bei der Gothaer, gegenüber VWheute. Manchmal gebiert jedoch die “reine Dummheit” Betrugsfälle, wie Bild am Beispiel eines Ehepaars aus Glauchau belegt. Sie wollten 20.000 Euro von der Versicherung für ein selbstangezündetes Auto. mehr…


Unfälle im Haushalt – eine unterschätzte Todesgefahr

08.02.2017 – Claus Rehse_Signal IdunaJedes Jahr sterben hierzulande 10.000 Menschen durch Unfälle im Haushalt. Das sind fast dreimal so viele wie im Straßenverkehr (3500). Natürlich enden längst nicht alle Unfälle tödlich, dennoch reagieren viele Versicherer auf steigende Unfallzahlen mit erweiterten Assistenzleistungen. VWheute hat bei Claus Rehse von der Signal Iduna nachgefragt, welche Unfälle besonders häufig vorkommen und wie ein geeigneter Schutz aussieht. mehr…


Politik will Grunderwerbssteuer abschaffen

08.02.2017 – Voigtlaender_IWEin Normalverdiener-Haushalt kann in Deutschland kein Eigentum erwerben – wenn er seinen Lebensmittelpunkt nicht in strukturschwache Landstriche verlegen möchte. Die Politik reagiert und schmiedet Pläne die Grunderwerbssteuer unter bestimmten Bedingungen zu erlassen. VWheute hat Michael Voigtländer vom Institut der deutschen Wirtschaft gefragt, ob das realistisch ist. mehr…


TK verzeichnet deutlich mehr Behandlungsfehler

07.02.2017 – Arzt_Christoph Droste_pixelioDie Techniker Krankenkasse (TK) hat im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben etwa 4.400 Verdachtsfälle auf Behandlungsfehler bei ihren Versicherten verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies ein Anstieg um ein Viertel. Aufgrund neuer Informationsangebote “greifen dadurch vermehrt zum Telefonhörer und melden uns solche Verdachtsfälle”, konstatiert der TK-Medizinrechtsexperte Christian Soltau. mehr…


Unionsminister schützen Versicherer vor Musterklage

07.02.2017 – KabinettssitzungDie vom VW-Abgasskandal betroffenen deutschen Kunden haben weniger Aussicht auf eine Entschädigung als Amerikaner – weil das Rechtssystem keine Sammelklagen zulässt. Das wollte Justizminister Heiko Maas (SPD) ändern. Doch ein interner Briefwechsel zeigt, dass die Ministerien von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) diesen Gesetzesentwurf blockieren, weil ein Musterklagerecht “erhebliche Unsicherheit” für “Versicherer und Banken” bedeutet. mehr…


Deutsche Rentenkassen sind gut gefüllt

06.02.2017 – rente_Uwe Schlick_pixelio.deDie Finanzlage der Deutschen Rentenversicherung hat sich im vergangenen Jahr aufgrund der hohen Beschäftigung besser entwickelt als erwartet. Wie die Deutsche Rentenversicherung Bund jetzt mitteilte, lag die Nachhaltigkeitsrücklage Ende vergangenen Jahres bei 32,38 Mrd. Euro. Dies entsprach einer Rücklage von 1,62 Monatsausgaben. mehr…


Nullzinspolitik – Merkels heikle Mission

06.02.2017 – brandenburgertor_td Von VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Vorwürfe der US-Administration, Deutschland halte den Euro zur Exportförderung künstlich unterbewertet, konterte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) umgehend: Für den Euro sei die Europäische Zentralbank (EZB) zuständig. Die ist aber auch für die Nullzinspolitik in der Euro-Zone verantwortlich. mehr…


SPD liegt bei der Rentenkompetenz vorn

03.02.2017 – Schulz_SPD_Foto AG Gymnasium MelleDie Deutschen schreiben der SPD beim Wahlkampfthema Rente die größte Kompetenz zu, hat das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) bei einer Umfrage herausgefunden. Über 36 Mio. Menschen zahlen in die gesetzliche Rentenversicherung ein – und viele sind unzufrieden: Bei einer Forsa Umfrage im letzten Jahr verneinten 87 Prozent die Frage, ob die gesetzliche Rente im Ruhestand ausreichen wird. mehr…


Razzia bei Börsen-Chef: Greift die D&O?

03.02.2017 – boerse_deserteagleDie Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt gegen Carsten Kengeter, den Vorstandschef der Deutschen Börse, wegen des Verdachtes auf Insiderhandel. Laut einem Bericht des Nachrichtenportals tagesschau.de seien das Büro und die Frankfurter Wohnung Kengeters bereits durchsucht worden. Dabei waren auch Beamte der Bundesanstalt für Finanzdienstaufsicht (Bafin) zugegen. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten