Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Neuer Rekordwert bei Geldvermögen

18.04.2017 – Geldbeutel_birgitH_pixelioDie Deutschen besitzen trotz niedriger Zinsen so viel Geld wie nie zu vor. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank beliefen sich die Geldvermögen der Bundesbürger im Jahr 2016 auf insgesamt 5.586 Mrd. Euro. Allein 2.113 Mrd. Euro steckten Ende des vergangenen Jahres in Versicherungen und Altersvorsorgesystem. Nicht profitiert von dieser Entwicklung haben hingegen die Kapitalmärkte.

Allein im vierten Quartal 2016 trennten sich die als eher börsenscheu geltenden Deutschen von fast einer Mrd. Euro. Besonders betroffen waren davon inländische Unternehmen. Gleichzeitig legten die Bundesbürger rund fünf Mrd. Euro in Investmentfonds an. Besonders beliebt waren dabei laut Bundesbank vor allem Aktienfonds und gemischte Wertpapierfonds.

Aufgrund der niedrigen Zinsen investierten die Bundesbürger zudem in günstige Kredite – allen voran zum Erwerb von Wohneigentum. Hier stiegen die gesamten Verbindlichkeiten laut Bundesbank um 0,5 Prozent auf 1.671 Mrd. Euro. Nicht enthalten sind in der Statistik der Notenbank, jedoch der Besitz von Immobilien oder Kunstwerken. Auch über die Vermögensverteilung machte die Bundesbank keine Angaben. (vwh/td)

Bildquelle: birgitH / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten