Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Moody’s: Versicherungsbranche sicher wie ein Fels

24.11.2017 – Europaeische Flagge_Lupo_pixelio.deDie europäische Versicherungslandschaft ist stabil, sagt Moody’s. Das wird solange anhalten, wie die Branche von der gut funktionierenden Wirtschaft und Wachstum profitieren und die Versicherer so in ihrer Arbeit unterstützen, schreibt die Ratingagentur in ihrem neuen Outlook für das kommende Jahr. Allerdings gebe es auch zahlreiche Risiken, darunter politische Faktoren wie der Brexit oder Nordkorea.

Die wirtschaftliche Entwicklung hilft den Versicherern bei ihrer Arbeit, davon ist Moody’s überzeugt. Obwohl die Zinsen (leicht) steigen, werden die immer noch niedrigen Zinserträge die Profitabilität belasten. Die Versicherer werden ihre Produkte anpassen und beim Underwriting vorsichtig vorgehen, also “Disziplin einhalte”.

Benjamin Serra, Vice President und Senior Credit Officer at Moody’s: “Günstige Trends wie ökonomisches Wachstum und ein geringes Risiko einer Disruption an den Finanzmärkten wird für das P&C and life insurance businesses vorteilhaft sein.” Die Rater erwarten in Europa ein sich langsam normalisierendes Zinsniveau. Serra dazu: “Die Versicherer werden durch die weiterhin geringeren Zinsen Gegenwind spüren. Die Zinsen werden ihr Investment-Einkommen verringern.” (vwh/mv)

Link: Die gesamte Studie von Moody’s

Bild: Europäische Flagge (Quelle: Lupo / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten