Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

Lebensversicherer profitieren von bAV

07.02.2018 – bav Altersvorsorge by_Bernd Kasper_pixelio.deDie betriebliche Altersversorgung (bAV) gewinnt für die deutschen Lebensversicherer zunehmend an Bedeutung. So stieg Zahl der bAV-Verträge nach vorläufigen Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft um 1,9 Prozent auf über 15,7 Millionen. Das Beitragsvolumen legte um 5,7 Prozent bzw. auf rund 19,4 Mrd. Euro zu. Dabei rechnet der GDV in diesem Jahr mit weiteren positiven Impulsen durch das BRSG.

Die meisten bAV-Verträge entfielen im vergangenen Jahr laut GDV auf die Direktversicherung mit rund 8,0 Millionen Policen. Mit deutlichem Abstand folgen die Pensionskassen der Versicherer mit etwa 3,7 Millionen Verträgen sowie die Pensionsfonds mit etwa 491.000 Policen. Dazu kommen nach Angaben des Branchenverbandes rund 3,5 Millionen Rückdeckungsversicherungen, die Arbeitgeber oder beispielsweise Unterstützungskassen zur Absicherung von Rentenzusagen abgeschlossen haben.

Die Beiträge für Direktversicherungen summierten sich zudem im Jahr 2017 auf knapp 7,9 Mrd. Euro (plus 1,9 Prozent). Auf Rückdeckungsversicherungen entfielen nach Angaben des Branchenverbandes gut 7,3 Mrd. Euro, einem Plus von 13,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Pensionskassen nahmen im gleichen Zeitraum Prämien in Höhe von rund 2,6 Mrd. Euro (minus 3,5 Prozent) ein.

Das Beitragsvolumen der Pensionsfonds belief sich im vergangenen Jahr auf rund 1,5 Mrd. Euro (plus 10,8 Prozent). Der Anteil der betrieblichen Altersversorgung an den Beitragseinnahmen der Lebensversicherung insgesamt summierte sich damit auf 21,3 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 waren laut GDV noch 12,7 Prozent.

“Die betriebliche Altersversorgung leistet einen stetig wachsenden Beitrag zur Altersvorsorge der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer”, kommentiert Peter Schwark, Mitglied der GDV-Geschäftsführung, die Entwicklung der bAV im vergangenen Jahr. “Dieser positive Trend muss sich in den kommenden Jahren aber noch verstärken, um Versorgungslücken bei der gesetzlichen Rente auszugleichen. Das Betriebsrentenstärkungsgesetz bietet einige neue Möglichkeiten, die von Arbeitgebern und Arbeitnehmern genutzt werden sollten”, betont Schwark. (vwh/td)

Link: Gute Zahlen und immer wieder der Run-Off (Tagesreport vom 01.02.2018)

Bildquelle: Bernd Kasper / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten