Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Eiopa hilft bei Solvency-Fallstricken

08.11.2017 – Eiopa_EiopaDie Umsetzung von Solvency II ist kein Kinderspiel, doch Hilfe naht: Die europäische Aufsichtsbehörde Eiopa hat erneut ein Papier mit Ratschlägen für die Prüfung von Solvency Capital Anforderungen herausgegeben. Das 438-seitenstarke Papier soll eine “technisch robuste, risikobewusste und einheitliche Aufsicht” über den Versicherungssektor gewährleisten und – Versicherer aufgepasst – Vereinfachungen aufzeigen.

Das Diskussionspapier “EIOPA’s second set of advice to the European Commission on specific items in the Solvency II Delegated Regulation” ist eine Fortsetzung des Schreibens vom 30. Oktober 2017 und fokussiert sich auf die Elemente der “review of the SCR standard formula”, die im vorangegangen Papier nicht thematisiert wurden. Ein weiteres Paper ist in der Vorbereitung, Eiopa bittet dafür um Hilfe.

Eiopa erläutert in dem Papier allumfassenden Aspekten der “SCR standard formula” und bittet zudem Stakeholder um Feedback zu Themen wie “key sub-modules such as the loss-absorbing capacity of deferred taxes calculation” oder “calculation of non-life and life underwriting risks”.

Die Antworten der Stakeholder sind für Eiopa wesentlich, um “fundierte und fachliche Ratschläge” zum Thema “SCR review’s” zu geben zu können. Bereits beim aktuellen Positionspapier flossen Rückmeldungen der Stakeholder mit in die Erstellung ein.

Die Antworten auf die neuen Fragen werden in ein weiteres Paper einfließen, das Ende Februar des nächsten Jahres erscheinen wird, die Befragungserhebung endet am 5. Januar 2018. (vwh/mv)

Bildquelle: Eiopa

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten