Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Die politische Woche: Heiße Wahlkampfphase in Berlin

11.09.2017 – Fahne ueber Berlin_by_Gemen64_pixelio.de.Das Branchenhighlight ist diese Woche vermutlich die Hauptstadtmesse des Maklerpools Fonds Finanz. Das Programm wird wieder von einer Fülle von Fachvorträgen begleitet. So wird sich unter anderem Hans-Peter Schwintowski über die Auswirkungen der IDD-Richtlinie auf die Arbeit der Versicherungsmakler einlassen. Der ehemalige Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) nimmt an einer Diskussion über die Zukunft der Altersvorsorge teil.

Professor Schwintowski hatte mit seinem Gutachten zur Umsetzung der IDD (Insurance Distribution Directive) in nationales Recht entscheidenden Anteil dran, dass das geplante Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler im Privatkundengeschäft noch in letzter Minute im Bundestag gekippt wurde.

Zu den Folgen der IDD-Umsetzung wird sich auf der Hauptstadtmesse auch Rechtsanwalt und AfW-Vorstand Norman Wirth äußern. Zudem dürfte sich Riester im Rahmen einer Podiumsdiskussion auch zu den Chancen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes (BRSG) äußern. Im Rahmen dieses Gesetzes waren auch die Rahmenbedingungen für die Riester-Rente verbessert worden.

Schließlich wird Tim Bröning, Mitglied der Fonds Finanz-Geschäftsführung, schon traditionell einen Überblick über die Entwicklung des Maklerpools geben. Um die Chancen zur Stärkung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) mit Hilfe des neuen BRSG geht es am Mittwoch im Rahmen eines Hintergrundgesprächs des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin. Erwartet werden Spitzenvertreter aus dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Trotz Wahlkampf: Kabinett arbeitet normal weiter

Der Wahlkampf geht jetzt in seine entscheidende Phase, obwohl alle Umfragen signalisieren, dass es gegen CDU/CSU wohl kaum ein Regierungsbündnis wird geben können. Von hoher Bedeutung ist jedoch die Mobilisierung der eigenen Anhängerschaft. Am Mittwoch tagt wie immer das Kabinett. Und die Terminliste des Bundespresseamtes zeigt einen vollen Terminkalender für Minister und Staatssekretäre. Beispielweise wird sich Familienministerin Katarina Barley (SPD) morgen zum Thema Vermeidung von Kinderarmut äußern.

Der 18. Deutsche Medizinrechtstag wird am Freitag und Samstag wieder in Berlin abgehalten, wobei das Thema “Arzthaftungsrecht in der Entwicklung” diskutiert werden soll. Der Deutsche Hausärzteverband hat für Freitag zu einer Pressekonferenz eingeladen, um über die Zukunft des Hausarztberufs unter dem Blickpunkt der Nachwuchsgewinnung und des Kompetenzerhalts zu diskutieren. (brs)

Bildquelle: Gemen64 / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten