Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Deutlicher Überschuss bei Sozialversicherung

24.02.2017 – Geldbeutel_birgitH_pixelioDie Sozialversicherung in Deutschland hat im vergangenen Jahr einen neuen Überschuss von rund 8,2 Mrd. Euro erzielt. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, lag das Plus zum Jahresende bei 8,2 Mrd. Euro (2015: 2,1 Mrd.). Insgesamt beliefen sich die Mehreinnahmen des Staates nach Angaben der Statistiker auf 23,7 Mrd. Euro. Dies entspricht dem höchsten Wert seit der deutschen Wiedervereinigung.

So ergibt sich der Überschuss nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes aus der Differenz der Einnahmen von 1.411,4 Mrd. Euro und der Ausgaben über 1.387,7 Mrd. Euro. Dabei verbuchte allein der Bund ein Plus von 7,7 Mrd. Euro. Die Länder nahmen im vergangenen Jahr 4,7 Mrd. Euro zusätzlich ein. Die Gemeinden können sich über Mehreinnahmen von 3,1 Mrd. Euro freuen.

Bei den Einnahmen wirkten sich nach den Berechnungen der Statistiker vor allem stark die steigenden Einkommen- und Vermögensteuerzahlungen (+ 6,5 Prozent) sowie die gute Beschäftigungslage mit einem kräftigen Zuwachs bei den Sozialbeiträge (+ 4,6 Prozent) positiv auf die öffentliche Finanzlage aus. Bei den Ausgaben dominierten vor allem die Vorleistungen (+ 8,7 Prozent) sowie ein deutlicher Anstieg bei den Aufwendungen für soziale Sachleistungen (+ 6,2 Prozent). (vwh/td)

Bildquelle: birgitH / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten