Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bundesbürger rechnen mit Rente mit 70

29.09.2017 – rente_Uwe Schlick_pixelio.deDie Rente mit 70 sorgte im Bundestagswahlkampf für einigen Diskussionsstoff. Auch wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel dies im TV-Duell mit SPD-Chef Martin Schulz abgelehnt hat, scheinen die Bundesbürger laut einer aktuellen Yougov-Umfrage eher anderer Meinung zu sein. Demnach gehen insgesamt 26 Prozent der Deutschen davon aus, auch genauso lange arbeiten zu müssen.

Allerdings gehen die Einschätzungen je nach Altersgruppe deutlich auseinander. Demnach glauben 29 Prozent der 18- bis 29-Jährigen, bis zum 70. Lebensjahr arbeiten zu müssen. Weitere 25 Prozent gluaben laut Umfrage sogar, dass ihre Lebensarbeitszeit noch länger dauern werde. Optimistischer ist hingegen die Generation der 50- bis 59-Jährigen: Hier glauben 39 Prozent der Befragten, nicht bis 67 arbeiten zu müssen. 31 Prozent gehen von einem Renteneintritt mit 67 Jahren aus. Zehn Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe glauben, bis zum 70. Lebensjahr ihrem Beruf nachgehen zu müssen.

ruhestand_statista

Im Vorfeld der Bundestagswahl hatten die Top-Ökonomen Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), und Michael Hüther, Chef des Instituts für Wirtschaftsforschung (IW), an die Politik appelliert, auch über eine Rente mit 70 zu reden. Mit den Koalitionsverhandlungen für eine mögliche Jamaika-Koalition auf Bundesebene rechnet DIA-Sprecher Klaus Morgenstern jedenfalls mit “neuen Impulsen” für die Altersversorgung. (vwh/td)

Bildquelle: Uwe Schlick / PIXELIO / (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten