Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Beweismittel auf dem Autodach

19.07.2017 – Paragraf_ Stephanie Hofschlaeger_pixelio.deIn Deutschland werden bald alle Autos flächendeckend mit Kameras bestückt. Das könnte eine Konsequenz aus dem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart sein. Das hat in einem Gerichtsfall die Verwendung der Aufnahme einer sogenannter Dashcam gestattet. Wenn das Urteil bundesweit Schule macht, könnte dies den Markt der Kfz-Haftpflicht durcheinanderrütteln.

Das OLG hat dem Anspruch auf Schadenersatz in dem Fall höher bewertet als den Eingriff ins Persönlichkeitsrecht. Verhandelt wurde laut SZ ein Zusammenstoß von zwei Autos in einer Engstelle. Ein Gutachter hatte argumentiert, ohne die Bilder wären Details des Unfalls nicht aufklärbar gewesen. Die beiden Fahrer einigten sich schließlich auf einen Vergleich.

Die Verwertung solcher Aufnahmen ist unter Gerichten umstritten. Vielfach wird der Einsatz aus datenschutzrechtlichen Gründen abgelehnt, obwohl bei Verkehrsverstößen häufig widersprüchliche Aussagen die Aufklärung erschweren. Ob sich die Auffassung des OLG Stuttgart in der deutschen Justizlandschaft durchsetzt, wird man sehen. (vwh/mv)

Bild: Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO / www.pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten