Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Bewährung für Vermittler nach millionenschwerem Betrug

23.11.2017 – gericht_I-vista_pixelio.deVier Versicherungsvermittler sind vom Landgericht Schweinfurt wegen Provisionsbetruges in Millionenhöhe zu Bewährungsstrafen zwischen 16 Monaten und zwei Jahren verurteilt worden. Die vier Männer zwischen 42 und 68 Jahren hatten mit mehr als 1.500 fingierten Abschlüssen bei 29 Versicherern Provisionen von rund 3,5 Mio. Euro ergaunert.

Die vier Versicherungsvermittler – allesamt Quereinsteiger in der Branche – sollen zwischen Mai 2006 und Juli 2009 für ihre Kunden Lebensversicherungen bzw. Zusatzrentenversicherungen abgeschlossen haben. Dabei hatten diese mit dem Versicherungsnehmern vereinbart, dass sie deren Beiträge für einen bestimmten Zeitraum übernehmen und die Police dann kündigen würden.

Gleichzeitig hatten sie von den betroffenen Versicherern die Provisionen kassiert. Medienberichten zufolge soll der “Deal” mit dem Gericht durch umfassende Geständnisse der vier Angeklagten erst möglich geworden sein. Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. (vwh/td)

Bildquelle: I-vista / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten